Dienstleistungen

A B CD E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Adoptionen

Adoption

Adoption allgemein

Flyer_adoption 01_01_2013Flyer Adoption

Seit 2003 gibt es im Jugendamt der Hansestadt Herford die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle der Jugendämter der Städte Bünde, Löhne, Herford, Porta Westfalica und des Kreises Herford. Wir sind zuständig für alle Eltern und Paare, die ein Kind abgeben oder aufnehmen wollen.

Unter einer Adoption versteht man die Annahme eines Kindes. Dadurch wird es vollständig in eine neue Familie und deren Verwandtschaftsystem integriert. Gleichzeitig erlöschen alle Verwandtschaftsbeziehungen zu der Herkunftsfamilie. Das Aufwachsen bei Adoptiveltern kann eine gute Alternative für ein Kind sein, dessen leibliche Eltern nicht die gesundheitlichen, sozialen oder ökonomischen Möglichkeiten haben, die Elternrolle selbst verantwortlich zu übernehmen.

Seit Mai 2015 gibt es die Form der "vertraulichen Geburt"

Vertrauliche Geburt bedeutet: Sie können Ihr Kind medizinisch sicher und vertraulich zur Welt bringen. Sie werden von einer Beraterin, die an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden ist, beraten und begleitet: vor und auch nach der Geburt – wenn Sie es wünschen. Sie geben Ihre Identität nur einmalig gegenüber der Beraterin preis, die Ihre persönlichen Daten aufnimmt und dafür sorgt, dass diese sicher hinterlegt werden. Mit 16 Jahren kann Ihr Kind Ihre Identität und damit seine Herkunft erfahren.
(Originaltext "familienplanung.de")
mehr Informationen auf familienplanung.de

Inkognito Adoption

Bei der Inkognito-Adoption erfahren die abgebenden Eltern nicht, wer ihr Kind annimmt. Die Adoptiveltern kennen die Daten und die Vorgeschichte des Kindes.

Halboffene Adoption

Bei der halboffenen Adoption lernen sich die leiblichen Eltern und die Adoptiveltern persönlich kennen.
Das Gespräch wird durch die Adoptionsvermittlungsstelle begleitet und dient zum Abbau der gegenseitigen Ängste und Vorurteile.

Offene Adoption

Bei der offenen Adoption lernen sich die leiblichen Eltern und die Adoptiveltern persönlich kennen und erfahren auch die jeweiligen persönlichen Hintergründe und Daten. Regelmäßiger Kontakt und Austausch zwischen der Adoptivfamilie und den Herkunftseltern wird erwünscht und erwartet.
Diese Form der Adoption bietet den adoptierten Kindern, die Möglichkeit ihre Geschichte besser anzunehmen und zu verarbeiten. Häufig findet sich diese Form bei Pflegekinderadoptionen.