Dienstleistungen

A B CD E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Eheschließung

Heiraten in Herford

Heiraten in Herford1lz

24.03.2020:
Für Hochzeiten gilt ab sofort: Nur noch das Brautpaar darf anwesend sein. Bisher durften bis zu 10 enge Angehörige teilnehmen.
Wer sich seine Hochzeit verständlicherweise anders vorgestellt hat, kann diese natürlich telefonisch verschieben.
Es ist weiterhin möglich, neue Termine für Hochzeiten zu vereinbaren.

Trauzimmer im neobarocken Rathaus

In unserem klassischen Trauzimmer mit seiner ruhigen Atmosphäre können Sie sich im Beisein von bis zu 30 Gästen das Ja-Wort geben.
Und danach lassen Sie sich im repräsentativen Foyer oder, wenn Ihnen auch die Sonne lacht, auf der großen Freitreppe unseres Rathauses von Ihren Lieben feiern und alles Glück der Welt wünschen.

 

 

Trauzimmer im Hotel zur Fürstabtei

Für diesen besonderen Anlass ein historischer Rahmen: das Hotel zur Fürstabtei, das erste „Geschichtshotel“ in Deutschland.
Hier können Sie nach der Trauungszeremonie im Fürstinnensaal  im Foyer den Empfang für ihre Gäste von uns arrangieren lassen, mit Prosecco oder Champagner und mit Canapés bzw. Cocktailhäppchen. Damit der schönste Tag Ihres Lebens nachhaltig wirkt.
Preise auf Anfrage

Hotel Fürstabtei am Münster zu Herford

Elisabethstraße 9
32052 Herford

Trauzimmer in der Gehry-Lounge im Marta

Sie suchen das besondere Ambiente? Jetzt kann dieser Wunsch in Herford in Erfüllung gehen!
Die Gastronomie im Museum MARTa ermöglicht Ihnen die Trauung in der „Gehry-Lounge“, gestaltet vom Star-Architekten O. Gehry (max. 25 Personen).
Den Empfang ihrer Gäste arrangieren wir gern für Sie auf der Empore des MARTa-Cafés oder, bei schönem Wetter, auf unserer einmaligen Terrasse direkt am Wasser über der Aa. Gern stellen wir Ihnen Ihr Hochzeitsmenü zusammen und planen mit Ihnen Ihre unvergessliche Feier in unserem MARTa Café.
Preise auf Anfrage

Kupferbar

Rückseite Museum Marta
Goebenstr. 4
32052 Herford


Trauzimmer im Raum Bismarck im Hotel Waldesrand

„Den Brautpaaren, die in diesem Raum in unmittelbarer Nähe des alten und ehrwürdigen Denkmals, dem Herforder Bismarckturm, heiraten, wünsche ich für deren gemeinsame Zukunft alles Gute!“

Dem „Raum Bismarck“ im Hotel Waldesrand hat Ferdinand Fürst von Bismarck, der Urenkel des ehemaligen Reichskanzlers, seinen geschichtsträchtigen Familiennamen gewidmet. (ausreichend für ca. 20 Personen)

 

Detailansicht der Adresse anzeigen

Hotel-Restaurant Waldesrand

Familie Stranghöner
Zum Forst 4
DE - 32049 Herford

Nach der offiziellen Trauzeremonie im Hotel Waldesrand  können Sie einen zweiten Festakt am Herforder Bismarckturm organisieren.
Gegen einen kleinen Obolus hilft der „Freundeskreis Herforder Bismarckturm e.V.“ bei der Planung und Durchführung gern.

Detailansicht der Adresse anzeigen

Freundeskreis Herforder Bismarckturm e.V.

Kontakt: Peter Bubig
Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten freien Eintritt
Postfach 4028
32025 Herford
Tel. 05221-121145
Fax 032121349675 (e-mail-fax)
E-Mail schreiben
Homepage
Adresse exportieren

Trauungen am Samstag

Termine für die Samstagstrauungen 2020

22. Februar         2020                  05. September 2020                      

21. März             2020                  10. Oktober 2020

18. Juli                2020                  07. November 2020

08. August          2020                  12. Dezember 2020     

                                           

               

          

Wichtig !1lz

Zuständig für die Eheschließung ist jedes deutsche Standesamt.
Die Anmeldung der Eheschließung hat bei dem Standesamt zu erfolgen, in dessen Zuständigkeitsbereich einer der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. 
Trauzeugen sind nicht erforderlich, es können jedoch bis zu zwei Trauzeugen an der Eheschließung mitwirken.

mehr Informationen

1lz

Die Anmeldung der Eheschließung erfolgt beim Wohnsitzstandesamt eines der Heiratswilligen. Bei unterschiedlichen Wohnsitzen besteht eine Wahlmöglichkeit zwischen beiden Standesämtern. Für die Anmeldung (früher "Aufgebot") vereinbaren Sie bitte
einen Termin
hier.

Die Heiratswilligen sollten die Anmeldung nach Möglichkeit persönlich vornehmen. Sollte einer der beiden Partner verhindert sein, so kann er mit Hilfe einer Vollmacht den Partner in die Lage versetzen, die Eheschließung allein anzumelden. Einen entsprechenden Vordruck hält Ihr Standesamt für Sie bereit. Die Ehe muss innerhalb von 6 Monaten nach der Anmeldung geschlossen werden, ansonsten verliert die Anmeldung ihre Gültigkeit und muss wiederholt werden.

Die Ehe muss nicht zwingend beim Wohnsitzstandesamt geschlossen werden. Nach erfolgter Anmeldung beim Wohnsitzstandesamt können Sie bei Ihrem Wunschstandesamt innerhalb von ganz Deutschland heiraten.

Bei Eheschließung mit Ausländerbeteiligung oder falls einer der Geburtsorte des zukünftigen Ehepaares nicht in Deutschland liegt, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin, da wegen der großen Unterschiede bei den Ehevoraussetzungen in den einzelnen Ländern und des daraus resultierenden Beratungsbedarfs keine abschließende Liste der benötigten Unterlagen erstellt werden kann.

Notwendige Unterlagen

Von deutschen Staatsangehörigen, die auch in Deutschland geboren sind:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Aufenthaltsbescheinigung des Wohnsitzmeldeamtes (nur wenn Sie nicht in Löhne gemeldet sind)
  •  beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes)

Bei Geschiedenen zusätzlich:

  • Nachweis der Schließung und Auflösung der letzten Ehe:
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Heiratsregister mit Auflösungsvermerk (vom Standesamt der letzten Eheschließung),

oder

  • wenn der Auflösungsvermerk noch nicht im Heiratsregister eingetragen ist:
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Heiratsbuch (vom Standesamt der letzten Eheschließung) und Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk.

Bei vorheriger Lebenspartnerschaft zusätzlich:

  • Auszug aus dem Lebenspartnerschaftsregister mit Auflösungsvermerk (von dem Standesamt, bei dem die Lebenspartnerschaft begründet wurde)

Für ausländische Staatsangehörige richten sich die Unterlagen zum Teil nach den Vorschriften des Heimatlandes. Daher ist ein Beratungstermin zwingend notwendig. Gleiches gilt bei Personen mit Geburtsort im Ausland im Hinblick auf die vorzulegende Urkunden und Dokumente.

Rechtsgrundlagen

Personenstandsgesetz mit Verordnung und Verwaltungsvorschriften, BGB, EGBGB

Gebühren

Die Grundgebühr für die Prüfung der Ehevoraussetzungen nach deutschem Recht beträgt 40,00 €.

Bei ausländischem Recht 66,00 €.

Eine detaillierte Gebührenübersicht hält Ihr Standesamt für Sie bereit.

Termine und Trauorte

Formulare