Dienstleistungen

Mittagsverpflegung an den Förderschulen: Eigenanteil tragen

Mittagsverpflegung an den Förderschulen: Eigenanteil tragen

Beschreibung

Die Förderschulen Arche und Eickhofschule bieten für Schülerinnen und Schüler Mittagsmahlzeiten an. Der Kreis Herford bezuschusst die Mittagsverpflegung. Dadurch verringert sich für Sie als Erziehungsberechtigte das Essensgeld auf 1,95 Euro pro Essen.

Sie erhalten eine monatliche Rechnung mit einer Zahlungsaufforderung vom Kreis Herford. Den in der Rechnung angegebenen Eigenanteil überweisen Sie bitte. Der Betrag kann nicht direkt abgebucht werden, da der Kreis Herford das Lastschriftverfahren nicht durchführt.

Wenn Sie Fragen zum Abrechnungsverfahren haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulverwaltung des Kreises Herford. Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Förderschule.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich den Eigenanteil verringern?

Sie können einen Antrag auf Leistungen zu Bildung und Teilhabe (BuT) stellen, wenn Sie oder Ihr Kind Kinderzuschlag bekommen oder Leistungen beziehen nach dem

  • Sozialgesetzbuch - Zweites Buch (SGB II),
  • Sozialgesetzbuch - Zwölftes Buch (SGB XII),
  • Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) oder
  • Wohngeldgesetz (WoGG)

Dann zahlen Sie nur noch einen Eigenanteil von 12,50 EUR pro Monat.

Die für den Antrag erforderliche Bescheinigung, dass Ihr Kind an der Mittagsverpflegung teilnimmt, erhalten Sie vom Schulbüro der jeweiligen Förderschule.

Die ausgefüllte Bescheinigung muss von Ihnen bei der Stelle eingereicht werden, von der Sie Ihre Leistungen beziehen. Hierfür kommen das Jobcenter Herford oder der Kreis Herford, Amt für Soziale Leistungen, in Frage.

Servicezeiten: Schülerbeförderung

Dienstag, Mittwoch, Freitag:
08:30 bis 12:00 Uhr
Donnerstag:
08:30 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

sowie an den ersten vier Donnerstagen nach den Sommerferien Erweiterung der Servicezeit bis 18:00 Uhr