Sportverwaltung

Covid-19 - Pandemie: Sportbetrieb unter Einschränkungen

Stand 29.03.2021

Der Sportbetrieb ist weiterhin grundsätzlich verboten, aber mit Einschränkungen ausnahmsweise zulässig!

Weiterhin sind das normale Training, Ligaspiele und Wettkämpfe im Vereinssport nicht möglich. 

Ausnahmen vom Verbot sind:

  • kontaktfreier Amateursport:
    • Training draußen (auf Plätzen u.a. Freiluft-Anlagen)
      • eine einzelne Person
      • mehrere Personen aus demselben Hausstand (ohne Höchstzahl an Personen)
      • mehrere Personen aus demselben Hausstand (ohne Höchstzahl an Personen) + eine weitere Person aus einem anderen Hausstand ⇒ Damit ist das Training mit Trainingspartner/-in möglich, also zwei Sportler/-innen aus verschiedenen Hausständen.
      • sportliche Ausbildung im Einzelunterricht (ein/e Trainer/in und ein/e Sportler/-in)
      • Gruppen mit höchstens 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren + 2 Aufsichtspersonen, wenn alle einen tagesaktuellen negativen Schnelltest haben
      • Gruppen mit höchstens 10 Kindern bis einschließlich 14 Jahren + 2 Aufsichtspersonen ohne Tests

Dabei müssen diese „Personen-Einheiten“ weiterhin mindestens 5 Meter Abstand zueinander einhalten. Zum Beispiel muss ein Duo aus Trainer und seinem Sportler mindestens 5 Meter Abstand halten zur Gruppe aus 10 Kindern, die auf der anderen Spielfeldhälfte trainiert.

Innerhalb dieser „Personen-Einheiten“ dürfen die Sportler/-innen ohne Abstand zueinander trainieren.

Duschen und Umkleiden dürfen nicht genutzt werden. Die WC-Anlagen sind aber zugänglich.

    • Training draußen oder drinnen (auf Plätzen u.a. Freiluft-Anlagen oder in Hallen)
      • Sportler/-innen, die offiziell dem Bundes- oder Landeskader eines Bundesstützpunkts in NRW, eines Landesleistungsstützpunkts oder eines verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentrums angehören
      • unter den üblichen Bedingungen der Coronaschutzverordnung, die auch in anderen Lebensbereichen im Alltag für den öffentlichen Raum gelten
  • Schulsportunterricht
  • Training einzelner Profisportler/-innen (das heißt Berufssportler/-innen) mit Genehmigung des Sportbüros

Genehmigung für Ausnahmen:

Ist aus Ihrer Sicht eine Ausnahme für bestimmte Sportler/-innen möglich und sinnvoll? Dann schreiben Sie bitte eine E-Mail als Antrag für eine Erlaubnis an sport@herford.de. Geben Sie in der E-Mail an, welche Trainingszeit Sie wünschen (Wochentag und Uhrzeit).

 

Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind nicht erlaubt.

Die grundlegenden Vorschriften zum Sportbetrieb bestimmt die Coronaschutz-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (Paragraph 9 für Sport). Dieses Gesetz finden Sie hier:

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-03-26_coronaschvo_ab_29.03.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf

Wir informieren die Sportvereine an dieser Stelle und über E-Mail, sobald es Änderungen und Neuigkeiten gibt.