Seite übersetzen
 

Fair-Trade-Schule

Seit 2015 ist die Geschwister-Scholl-Schule die 101. Fair-Trade-School Deutschlands und die erste Fair-Trade-Schule in Herford. In jeder großen Pause verkauft die Schülervertretung fair gehandelte Schokoriegel, die sie von Weinrichs Bruchbude erhalten.

 

 

Auf Schulveranstaltungen erweitern wir unsere Produktpalette und verkaufen fair gehandelte Lebensmittel aus aller Welt. Darüber hinaus bieten wir Fair-Trade-Saftbars an und führen Fair-Trade-Frühstücke durch.

 

 

Fair Trade im Unterricht

In vielen Unterrichtsfächern finden Projekte und Themen zu fair gehandelten Produkten Berücksichtigung.

Fairtrade für Schülerinnen und Schüler

  • ... bietet die Möglichkeit, durch Aktivitäten an der Schule Produzentinnen und Produzenten in Entwicklungsländern zu unterstützen.

  • ... bietet eine sinnvolle und kreative Möglichkeit, sich sozial zu engagieren.

  • ... bietet die Möglichkeit, unsere Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen zu motivieren und Verantwortung zu übernehmen.

  • ... verstärkt das Gemeinschaftsgefühl der Schule.

  • ... gibt uns die Möglichkeit, uns regional zu positionieren und in der Stadt eine wichtige Rolle zu übernehmen.

 

Fairer Kaffee

Die Lehrerinnen und Lehrer an der Geschwister-Scholl-Schule trinken seit mehr als drei Jahren nun nur noch fair gehandelten Kaffee. Dieser wird von einem verantwortlichen Kollegen gekauft und im Lehrerzimmer zur Verfügung gestellt.

 

Faire Schul-T-Shirts

In Zusammenarbeit mit den Bielefelder Textil-Druckern „Freie Form“ bieten wir seit Sommer 2013 fair gehandelte Schul-T-Shirts an. Alle Schüler der 5. Klassen erhalten die Möglichkeit, ein solche Schul-T-Shirt zu erwerben, auch für höhere Klassen bieten wir fair gehandelte Textilien wie Kapuzenpullis oder Polo-Hemden an.