Weihnachtslicht

Wenn das Weihnachtslicht am Montag vor dem 1. Advent eröffnet wird, dann verwandelt sich Herfords Innenstadt alljährlich in ein buntes Lichtermeer. Über 20.000 Lichter sorgen für einen weihnachtichen Glanz und machen einen Besuch oder Einkaufsbummel zu einem ganz besonderen Erlebnis. Das Herforder Weihnachtslicht ist mehr als ein Markt - er ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt und stimmt die Besucherinnen und Besucher mit weihnachtlichen Klängen und köstlichen Leckereien auf das große Fest ein.

Weihnachtslicht 2018: 26. November bis 30. Dezember mit verkaufsoffenen Sonntagen am 9. und 30. Dezember!

Alter Markt: Geselligkeit, Gedränge und ein guter Glühwein - der Alte Markt ist mit seinem vielfältigen Speisen- und Getränke-Angebot ein wahrer Leckerbissen.

Neuer Markt: Genießen Sie den Lichterglanz des Neuen Marktes, süße Köstlichkeiten und kulinarische Spezialitäten verzaubern den Gaumen... einfach himmlisch!

Linnenbauerplatz: Wärme und Wohlbefinden lassen diesen Platz zu einem Treffpunkt für alle Generationen werden. Zahlreiche Sitzmöglichkeiten und das heimelige "Almrausch"-Zelt laden zu gemütlichen Stunden ein.

Gänsemarkt: Märchenhaftes für die ganze Familie: Der Märchenwald mit seinen kleinen Hütten, in denen jedes Jahr anhand von liebevoll gestalteten Märchenfiguren die zauberhaften Geschichten erzählt werden, bescheren eine besinnliche Weihnachtszeit für Groß und Klein und gehören zur Tradition des Herforder Weihnachtslichtes.

Münsterkirchplatz: Mit Weihnachts-Krippe, lokalen Künstlern und schmackhaften Köstlichkeiten wird am Fuße der Münsterkirche die "Traditionelle Weihnacht" eingeläutet. In Verbindung mit dem Kunsthandwerkerdorf bietet dieser Platz ein besonderes Angebot.