Public Viewing

Wo bis zum 31. März noch Schlittschuh gelaufen werden konnte, werden im Juni und Juli die Fußball-WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft übertragen: Die Eishalle in Herford wird zum WM-Stadion.

Durch den Umbau der Markthalle steht diese als bekannter Austragungsort für das Public Viewing nicht zur Verfügung. Dennoch ist klar, dass das Rudelgucken den Herfordern nicht vorenthalten werden soll. 

Bis zu 1.400 Personen können wetterunabhängig die Spiele von Jogis Elf auf einer rund 20 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen, sowohl stehend als auch sitzend auf der Fläche, auf der im Winter Schlittschuh gelaufen wird.

Die Eishalle verwandelt sich dann in eine Fußballarena mit Biergartenatmosphäre und gleich zum Eröffnungsspiel gegen Mexiko sind farbenprächtige lateinamerikanische Tänzerinnen zu Gast in Herfords neuem Public Viewing Tempel.

Auf einen Blick: Die Vorrundenspiele der Deutschen Mannschaft

Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr - Deutschland gegen Mexiko
Samstag, 23. Juni, 20 Uhr - Deutschland gegen Schweden
Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr - Deutschland gegen Südkorea

Einlass: 90 Minuten vor Spielbeginn

Alle Veranstaltungen sind eintrittsfrei.