Sehenswürdigkeiten in Herford

Museen1lz

Marta Herford

Marta Herford

Im Marta Herford steckt mehr als Art: Kunst, Design und Architektur, was sonst getrennt wird, findet man hier unter einem Dach. Und was für einem Dach. Der ... weiterlesen
Daniel Pöppelmann-Haus, Städtisches Museum

Daniel Pöppelmann-Haus, Städtisches Museum

Der malerisch am Stadtgraben gelegene Museumskomplex besteht aus der 1874 bis 1876 errichteten Villa Schönfeld (Foto: Oberlichthalle in der Villa) und der 100 Jahre später angebauten Ausstellungshalle. Der ... weiterlesen
Zellentrakt

Zellentrakt

Die 2005 eröffnete Gedenk-, Dokumentations- und Begegnungsstätte im ehemaligen Polizeigefängnis des Rathauses (Rathausrückseite) erinnert an die in Stadt und Kreis Herford verfolgten Minderheiten und dokumentiert den GESTAPO-Terror zur Zeit ... weiterlesen

Kirchen1lz

Herforder Münster

Herforder Münster

Das Herforder Münster war die Kirche des reichsunmittelbaren Frauenstifts und die Urpfarrkirche Herfords. Das ab 1220 unter der Äbtissin Gertrud II. zur Lippe über einem ottonischen Vorgängerbau ... weiterlesen
St. Jakobi - Radewiger Kirche

St. Jakobi - Radewiger Kirche

Die im 13. / 14. Jahrhundert erbaute Kirche war die Herforder Station der mittelalterlichen Jakobspilger. Sie dient seit 1590 als Pfarrkirche der Radewig.
Die gotische Hallenkirche mit Ausmalung und ... weiterlesen
Johanniskirche - Neustädter Kirche

Johanniskirche - Neustädter Kirche

Die gotische Hallenkirche St. Johannis ist die Pfarrkirche der um 1220 gegründeten Herforder Neustadt und beeindruckt durch ihre Glasfenster, die zu den ältesten in Westfalen gehören.
Von 1414 bis 1810 ... weiterlesen
St. Marien - Stiftbergkirche

St. Marien - Stiftbergkirche

Die im ersten Viertel des 14. Jahrhunderts als Wallfahrtskirche zur Marienvision und Kirche des niederadligen Stiftes auf dem Berge vor Herford erbaute spätgotische Hallenkirche ist Pfarrkirche des ... weiterlesen
St. Johannes Baptist

St. Johannes Baptist

Der barocke Saalbau von 1715/16 mit neoromanischem Hallen- und Choranbau von 1891 war ehemals Kirche der seit dem 13. Jahrhundert hier ansässigen Johanniter- oder Malteserritter-Kommende. Am als ... weiterlesen
Petrikirche

Petrikirche

Die im neogotischen Stil errichtete Petrikirche am Wilehmlsplatz gelegen dient der evangelisch-reformierten Gemeinde Herfords als Gotteshaus.
Öffnungszeiten
Montags bis Freitags von 11 bis 17 Uhr
weiterlesen
Synagoge Herford

Synagoge Herford

Die neue Synagoge der jüdischen Gemeinschaft wurde am 14. März 2010 - fast 72 Jahre nach der Zerstörung der alten Synagoge - eingeweiht. Sie wurde im gleichen neogotischen Baustil und an der ... weiterlesen
Wolderuskapelle

Wolderuskapelle

In der Kapelle ist der Gründer des ältesten Damenstifts in Westfalen, der Adelige und spätere heilige Waltger (Wolderus, gestorben 825), begraben. Über sein Leben gibt die Vita Waltgeri, ... weiterlesen

Denkmäler & Denkwürdiges

Abtei-Stele

Abtei-Stele

Gebärdenvideos Abtei-SteleDie Abteistele, ein Baum aus Bronze, erinnert an die karitativen Aufgaben der Reichsabtei. Sieben verschlungene Wurzelstränge öffnen sich zu einer Krone. Darin erscheinen aus dem Matthäus-Evangelium die ... weiterlesen
Abteibrunnen vor der kleinen Markthalle

Abteibrunnen vor der kleinen Markthalle

Gebärdenvideo AltstadtbrunnenDer 1917 errichtete Abteibrunnen steht auf dem ehemaligen Gelände der Reichsabtei, zeitgleich mit dem Rathaus und der Markthalle wurde dieser Sandsteinbrunnen erbaut. Damals war er das ... weiterlesen
Stück Berliner Mauer

Stück Berliner Mauer

Ein Stück Berliner Mauer steht seit 2009 an der Berliner Straße, Ecke Einmündung Holland.
Es stand ehemals in der Nähe des Brandenburger Tores, erinnert an die Teilung Deutschlands und ist ... weiterlesen
Bismarckturm

Bismarckturm

Der Beschluss zum Bau eines Bismarckturmes auf dem Herforder Stuckenberg erfolgte am 26. Oktober 1904 im Herforder Hotel Görges (Nachfolger Hotel Stadt Bremen). Nach rund zweijähriger Planungs- und ... weiterlesen
Dennis Oppenheim: Safety cones (for Herford)

Dennis Oppenheim: Safety cones (for Herford)

Die „Safety Cones“ (Verkehrskegel) des amerikanischen Künstlers Dennis Oppenheim (*1938, †2011) für das Bergertor bilden den Auftakt für das Kunstprojekt „Fünf Tore / Fünf Orte“, das in den ... weiterlesen
Elisabethdenkmal

Elisabethdenkmal

Elisabeth von der Pfalz wurde 1618 als Tochter des Kurfürsten von der Pfalz Friedrich V. und der Prinzessin Elizabeth Stuart von England geboren. Sie war von 1667 ... weiterlesen
Fürstenau-Denkmal

Fürstenau-Denkmal

Das von Wolfgang Knorr geschaffene Denkmal mit dem mehrfach geteilten Antlitz und markanter Gestik erinnert an Anton Fürstenaus großen Einsatz für Herford im Dreißigjährigen Krieg. Er kämpfte nach der ... weiterlesen
Hansebrunnen

Hansebrunnen

Die Bronzeplastik in Form eines Frieses mit Hansekogge und Stadtrelief erinnert an die Mitgliedschaft Herfords in der mittelalterlichen Hanse.
Im Jahr 1990 wurde er am nördlichen Ende der Fußgängerzone Lübberstraße/Berliner Straße eingeweiht. ... weiterlesen
Heinz-Günter Prager: im Dreieck 5/88

Heinz-Günter Prager: im Dreieck 5/88

In der Skulptur durchringt ein Kreisring eine Quadratplatte, dabei entstehen sehr unterschiedliche Raum- und Massewirkungen. Die Größe der Skulptur steht im Verhältnis zur Architektur des Gebäudes und dem ... weiterlesen
Jahnstein

Jahnstein

1907 wurde an der Stiftberger Straße, die in diesem Zusammenhang in Jahnstraße umbenannt wurde, ein Denkmal zu Ehren Friedrich Ludwig Jahn (1852-1952), auch Turnvater Jahn genannt, aufgestellt.
Künstler: Heinrich Wefing ... weiterlesen
Jahrhundertbrunnen

Jahrhundertbrunnen

Der Jahrhundertbrunnen ist ein Geschenk der „Tochter“ Stadtwerke an die Stadt Herford, anlässlich des 100jährigen Bestehens der Herforder Wasserwerke im Jahr 1996.
Der Brunnen mit seinen beweglichen Figuren erinnert ... weiterlesen
Jürgen Heckmanns: Stehender Verkehr

Jürgen Heckmanns: Stehender Verkehr

Die Arbeit „Stehender Verkehr“ befindet sich an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Mit dem aufrecht stehenden, auf die Form einer Stele gepressten grünen Volvo greift der Künstler ... weiterlesen
Linnenbauerdenkmal, Linnenbauerplatz

Linnenbauerdenkmal, Linnenbauerplatz

Das 1909 eingeweihte Denkmal am Linnenbauerplatz ist dem letzten Herforder Handweber gewidmet, der sein Leinen noch selbst zum Verkauf in die Stadt brachte. Der Bildhauer Gregor v. Bochmann zeigt ... weiterlesen
Luciano Fabros "La Palla"

Luciano Fabros "La Palla"

Das Rilke-Gedicht „Der Ball“ ist seit 2004 auf 153 Metern Länge vor dem Marta Herford zu lesen. Der Gedichttext führt in einer beidseitig lesbaren umlaufenden Schlaufe vom Eingang ... weiterlesen
Münzgeschichte in der Sparkasse

Münzgeschichte in der Sparkasse

Die Sparkasse Herford zeigt vor und in ihrem Hauptgebäude eine detaillierte Schau zur Herforder Münzgeschichte. Der Grundriss der abteilichen und städtischen Münze, die an diesem Platz stand, ist ... weiterlesen
Schiller-Denkmal

Schiller-Denkmal

Ganz in der Nähe des „Wilhelmsplatzes“ an der Schillerstraße steht eine Büste des großen deutschen Dichters Friedrich Schiller auf einem hohen Sockel aus Sandstein. Als das Denkmal am 9. Mai ... weiterlesen
Stadt-Stift-Denkmal

Stadt-Stift-Denkmal

Mit einem Vertrag von 1256 entstand in Herford eine reichsweit einmalige Rechtskonstruktion (Kondominat = Zusammenherrschaft): Die reichs- und papstunmittelbare Abtei begab sich unter den Schutz der Bürgerschaft, die ... weiterlesen
Gunter Demning: Stolpersteine

Gunter Demning: Stolpersteine

Mit seinem internationalen Kunstprojekt „Stolpersteine“ erinnert der Künstler Gunter Demnig (*1947) an die Opfer der NS-Zeit. Mit den Tafeln aus Messing wird das Gedenken an die Menschen bewahrt, ... weiterlesen
Susanne Tunn: Wartestein und Situation einer Gruppe

Susanne Tunn: Wartestein und Situation einer Gruppe

Für ihre Arbeit „Wartestein“ spaltete Susanne Tunn (*1958) einen Stein, bearbeitete sein Inneres und fügte die Teile anschließend wieder zusammen. Die stählerne Skulptur neben dem Stein ... weiterlesen
Wilfried Hagebölling: Ohne Titel

Wilfried Hagebölling: Ohne Titel

Die Arbeit „Ohne Titel“ von Wilfried Hagebölling (*1941) besteht aus einer positiven und einer negativen Form: Eine architektonische Struktur aus Beton, die sich über dem Boden ... weiterlesen
Wittekinddenkmal

Wittekinddenkmal

Das einzige Wittekinddenkmal Deutschlands erinnert an den großen Gegenspieler Karls des Großen. Der Sachsenherzog Wittekind (oder Widukind) leistete erbitterten Widerstand gegen die überlegenen Franken und ihren christlichen ... weiterlesen
Wolf Gloßner: Gotisches Tor

Wolf Gloßner: Gotisches Tor

Die zweiteilige Arbeit von Wolf Gloßner (*1946) entstand nach dem Vorbild eines gotischen Torbogens. Die symmetrische, architektonische Struktur des Torbogens ist ein Thema, das den Künstler ... weiterlesen

Häuser & Plätze1lz

Alter Markt

Alter Markt

Der Alte Markt war wichtigster Handelsort und ist bis heute lebendiger Mittelpunkt der Herforder Altstadt. Hier stand bis 1878 das ursprünglich gotische, im 16. Jh. mit Renaissanceelementen ... weiterlesen
Brüderstraße, Remensniderhaus

Brüderstraße, Remensniderhaus

An der an das frühere Augustinerkloster erinnernden Brüderstraße finden sich zahlreiche Fachwerkbauten. Das 1521 von Heinrich Aldach, genannt Remensnider, erbaute Haus Brüderstraße 26 gilt als das künstlerisch reichste spätgotische ... weiterlesen
Bürgermeisterhaus

Bürgermeisterhaus

Das mit spätgotischem Treppengiebel 1538 vom Bürgermeister der Neustadt, Heinrich Crüwell, erbaute Haus zeigt als Giebelinschrift (übersetzt): „Gott zum Lobe, der Stadt Herford zu Ehre und zum ... weiterlesen
Ehemalige Stadtbefestigung

Ehemalige Stadtbefestigung

Ein Wallrundgang ist von vielen Stationen aus möglich. Herford entstand an den Furten im Mündungswinkel von Werre und Aa. An den Flussläufen und den sie verbindenden Stadtgräben entlang zog ... weiterlesen
Elisabethhaus und Reste der Süsternkapelle

Elisabethhaus und Reste der Süsternkapelle

Auf dem Holland wohnte 16 Jahre Elisabeth von der Pfalz in Anwartschaft auf den Äbtissinnenposten, bevor sie 1667 Äbtissin wurde.
Die baulichen Reste der Süsternkapelle an der Berliner Straße erinnern ... weiterlesen
Erich-Gutenberg-Haus - Stadtbibliothek, Stadttheater, Tourist-Information

Erich-Gutenberg-Haus - Stadtbibliothek, Stadttheater, Tourist-Information

Die ehemalige Möbelfabrik Gustav Kopka (gegründet 1861) war die erste moderne Serienmöbelfabrik in Herford und Ausgangspunkt der ostwestfälisch-lippischen Möbelindustrie. Das Fabrikgebäude von 1895 wurde von 1978 bis ... weiterlesen
Gänsemarkt mit Gänsebrunnen

Gänsemarkt mit Gänsebrunnen

Der Marktplatz des Stadtteils Radewig ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Für ihn wurden bereits 833, in karolingischer Zeit, von Kaiser Ludwig dem Frommen Markt-, Münz- ... weiterlesen
Käthe-Elsbach-Platz, Elsbach-Haus

Käthe-Elsbach-Platz, Elsbach-Haus

Der Platz erinnert an Käthe Elsbach (verheiratete Maass). Sie stammte aus der jüdischen Industriellenfamilie, die im heutigen Elsbach-Haus in den 1920er Jahren die größte Wäschefabrik Europas betrieb. In der NS-Zeit ... weiterlesen
Kantorhaus

Kantorhaus

Am Münsterkirchplatz steht das Kantorhaus, ein zwischen 1484 und 1494 erbautes zweigeschossiges Fachwerk-Traufenhaus mit Ziegelausfachung im Zierverband. Das Obergeschoss kragt nach allen Seiten über gekehlte Knaggen vor, in die ... weiterlesen
Kurienhäuser an der Elisabethstraße

Kurienhäuser an der Elisabethstraße

In den Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert residierten u.a. Kanonissen und Spitzenbeamte der Fürstabtei. In Hausnummer 7 fanden im 17. Jahrhundert die Labadisten unter dem Schutz der Äbtissin Elisabeth v.d. ... weiterlesen
Münsterkirchplatz

Münsterkirchplatz

Das bronzene Stadtmodell zeigt die Größe der mittelalterlichen Stadt in der Mitte des 17.Jahrhunderts mit seinen zahlreichen kirchlichen Bauten und ausgedehnter Stadtbefestigung. Der ehemals auf dem Alten ... weiterlesen
Neuer Markt

Neuer Markt

Der Neue Markt als Zentrum der Herforder Neustadt ist einer der schönsten Herforder Plätze. Im Schatten der Johanniskirche wird er von Fachwerk- und Renaissancearchitektur geprägt. Dazu gehört das ... weiterlesen
Radewiger Brücke

Radewiger Brücke

Über den Fluss Aa verbindet die Radewiger Brücke die Stadtteile Radewig und Altstadt. Hier befand sich seit dem 13. Jh. die Radewiger Mühle und der sogenannte Hexenkolk, ... weiterlesen
Rathaus und Markthalle

Rathaus und Markthalle

Das schlossartige, neobarocke Rathaus und die Markthalle wurden in den Jahren 1913/17 auf dem ehemaligen Gelände der Fürstabtei Herford errichtet. Die Erinnerung an die Abtei soll der Brunnen ... weiterlesen