Sehenswürdigkeiten

Wolf Gloßner: Gotisches Tor

Die zweiteilige Arbeit von Wolf Gloßner (*1946) entstand nach dem Vorbild eines gotischen Torbogens. Die symmetrische, architektonische Struktur des Torbogens ist ein Thema, das den Künstler immer wieder beschäftigte. In der Hauptansicht scheinen die massigen Stelen so gegeneinander verschoben, dass sie den Durchgang versperren. Beim Umschreiten der Plastik eröffnet sich dem Betrachter jedoch ein Durchblick und es entsteht ein Wechselspiel zwischen Transparenz und Enge, Schwere und Leichtigkeit, Innenraum und Außenraum.

Sehenswürdigkeit im Stadtplan anzeigen