Sehenswürdigkeiten

Kurienhäuser an der Elisabethstraße

In den Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert residierten u.a. Kanonissen und Spitzenbeamte der Fürstabtei. In Hausnummer 7 fanden im 17. Jahrhundert die Labadisten unter dem Schutz der Äbtissin Elisabeth v.d. Pfalz Zuflucht. In Hausnummer 9 errichtete Heinrich Wemhöner 1999 das einzige Geschichtshotel Deutschlands, ausgestattet mit zahlreichen Zeugnissen aus der Geschichte der Fürstabtei.

Text in Leichter Sprache:

Die Kurien-Häuser sind alte Fachwerk-Häuser an der Elisabethstraße.
In den Kurien-Häusern lebten früher Kanonissen und Spitzen-Beamten der Fürst-Abtei.
Kanonissen waren Stifts-Damen und lebten in einer Frauen-Gemeinschaft zusammen.
Ähnlich wie in einem Kloster.
Spitzen-Beamten waren wichtige Mitarbeiter von Gemeinschaften und Klöstern.

Ein Haus von den Kurien-Häusern ist seit vielen Jahren ein Geschichts-Hotel.
Im Geschichts-Hotel gibt es viele Informationen aus der Geschichte der Fürst-Abtei.

Sehenswürdigkeit im Stadtplan anzeigen