Sehenswürdigkeiten

Ehemalige Stadtbefestigung

Ein Wallrundgang ist von vielen Stationen aus möglich. Herford entstand an den Furten im Mündungswinkel von Werre und Aa. An den Flussläufen und den sie verbindenden Stadtgräben entlang zog sich eine massive Befestigungsanlage mit Mauer, fünf Stadttoren und dem bis heute vollständig begehbaren Wall in einer Länge von zirka 3,5 Kilometern. Ein kompletter Wallspaziergang ist sehr lohnenswert: ein Aussichtssteg an der Mündung von Stadtgraben und Aa am Steintorwall und einige Infotafeln am Deichtorwall geben neue Einblicke. Die heute zugeschüttete Bowerre markiert den ursprünglichen Verlauf der Werre, während die heutige Werre Teil der Stadtbefestigung war. Vom Deichtor verlief der Weg nach Bielefeld, über die Herthabrücke überquert man die Aa und gelangt in den Stadtteil Altstadt.