Presse

Erster Projekttag »Klischeefrei« an allen Herforder Grundschulen

Herford, 06.02.2023. Nur Mädchen werden Krankenschwestern und nur Jungs gehen zur Feuerwehr. Diese und andere Geschlechterklischees sind in unserer Gesellschaft nach wie vor verbreitet. Das führt dazu, dass sich junge Menschen in ihrer Berufs- und Studienwahl davon beeinflussen lassen.

2021 ist die Stadt Herford darum der „Initiative Klischeefrei“ beigetreten, die Kinder und Jugendliche darin bestärkt, ihre Zukunft nicht von ihrem Geschlecht abhängig zu machen. Am 3. Februar 2023 hat jetzt der erste Projekttag „Klischeefrei“ an allen Grundschulen in Herford stattgefunden.

Auch die Klasse 4a der Grundschule Mindener Straße hatte am Anfang des Tages klare Vorstellungen: Mädchen mögen Puppen, Jungen spielen Fußball. Doch in der gemeinsamen Diskussion stellte eine Schülerin dann z.B. fest: „Mein kleiner Bruder spiel auch gerne mit Puppen“. Am Ende des Tages war dann allen klar, dass jeder Mensch andere Dinge mag und andere Dinge gut kann – egal ob Junge oder Mädchen.

 „Wir als Stadt sind der Initiative beigetreten, um Kindern die Werte von heute zu vermitteln – und nicht die von gestern“, so Patrick Puls, der Beigeordnete Bildung, Jugend und Soziales.

Schulleiterin Wencke Nowitzki-Rolfsmeier der Grundschule Mindener Straße ergänzt: „Wir legen mit diesem Projekttag den Grundstein für das Thema Geschlechterklischees. Mir ist es wichtig, sich dafür einen ganzen Tag Zeit zu nehmen und es nicht nebenbei zu vermitteln, denn dann geht es unter.“

Auch die Grundschule Radewig ist begeistert beim Projekttag dabei: „Wir versuchen den Horizont der Kinder zu erweitern und ihnen zu vermitteln, dass sie alles werden können“, so Schulleiterin Theresa Nolte. „Auch nach dem Projekttag werden wir die Materialien im Unterricht weiterhin einsetzen.“