Stadtentwicklungs­gesellschaft

3,4 Millionen Euro für Wentworth Kaserne

Die Hansestadt Herford bekommt 3,4 Millionen Euro an Bundesmitteln für die Entwicklung des Kasernengeländes Wentworth zum Bildungscampus.

Das Bundesbauministerium fördert in diesem Jahr 17 „Nationale Projekte des Städtebaus“ mit rund 41 Millionen Euro. Herford hatte sich mit dem „Bildungscampus Projekt“ um eine Förderung beworben und jetzt den Zuschlag bekommen.

Auf dem 9,6 Hektar großen Gelände der historischen Wentworth Kaserne möchte die Stadt einen zukunftsorientierten und integrativen Bildungs- und Forschungspark für Jung und Alt entwickeln.

Eine 15-köpfige Expertenjury hatte sich von dieser Idee und dem Konzept überzeugen lassen. Bereits im Herbst 2016 können die ersten Projekt-Maßnahmen beginnen.

„Das ist die Initialzündung für den Bildungscampus“, freut sich Bürgermeister Tim Kähler.

118 Vorschläge waren beim Bundesbauministerium eingereicht worden, um die Förderung aus dem 41 Millionen Euro Topf „Nationale Projekte des Städtebaus“ zu erhalten. Herford hat sich gemeinsam mit 16 weiteren Kommunen durchgesetzt.

So könnte der Bildungscampus in Zukunft aussehen: