Niederlassungserlaubnis

Wie erlange ich eine­ Niederlassungs erlaubnis?

 
 

Damit eine Niederlassungserlaubnis erteilt werden kann, ist es notwendig, dass die betreffende Person seit fünf Jahren eine Aufenthaltserlaubnis besitzt und und folgende Voraussetzungen erfüllt:

gesicherter Lebensunterhalt

Zu erbringende Nachweise
  • bei Arbeitnehmern:
    • Einkommensnachweise (Gehalts- beziehungsweise Verdienstbescheinigungen der letzten drei Monate)
    • aktuelle Arbeitgeberbestätigung (Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses)
  • bei Selbstständigen/Freiberuflern:
    • Gewinn nach Steuern (letzter Einkommenssteuerbescheid sowie aktuelle Reingewinnbestätigung Ihres Steuerberaters)
    • Krankenversicherungsnachweis
    • Gewerbeanmeldung, falls gewerberechtlich erforderlich

 

bestehende Altersversorgung

Vorlage des Rentenversicherungsverlaufs (mindestens 60 Monate Pflicht- oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung) oder Nachweis eines Anspruchs auf vergleichbare Leistungen einer Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung oder eines Versicherungsunternehmens.
Wichtige Ausnahmen:
  • Eine ausreichende Altersversorgung ist nicht nachzuweisen, sofern Sie bereits vor dem 01.01.2005 im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis waren.
  • Bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnerschaften, die in ehelicher beziehungsweise partnerschaftlicher Lebensgemeinschaft zusammenleben, genügt es, wenn die Altersversorgung durch einen Ehegatten oder Lebenspartner ausreichend gesichert ist.
  • Von der Voraussetzung einer ausreichenden Altersversorgung wird abgesehen, wenn Sie sich in einer Ausbildung befinden, die zu einem anerkannten schulischen oder beruflichen Bildungsabschluss führt.

 

ausreichender Wohnraum

  • Vorlage des Miet- oder Kaufvertrags bei Wohneigentum mit Angabe der Quadratmeterzahl
  • Nachweis der aktuellen Höhe der monatlichen Kosten für die Wohnung durch

     

    • Höhe der monatlichen Warmmiete bei Mietwohnungen (aktuelle Bestätigung des Vermieters oder aktueller Kontoauszug)
    • Höhe der monatlichen Belastungen bei Wohneigentum (Zinsen und Tilgung aus Kreditverträgen sowie ggf. Höhe des Hausgeldes/Wohngeldes

 

ausreichende Sprachkenntnisse (Integrationskurs)

Sie müssen grundsätzlich über ausreichende Kenntnisse in deutscher Sprache sowie über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet verfügen. Dieses wird in der Regel durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Integrationskurs nachgewiesen.
Wichtige Ausnahme: Sofern Sie bereits vor dem 01.01.2005 im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis waren, ist grundsätzlich nur erforderlich, dass Sie sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen können.