Menschen mit Behinderungen

Euro Schlüssel für Behindertentoiletten

Der Euro-Schlüssel

 

Das Eurozylinderschloss und der Euroschlüssel stellen seit 1986 ein europaweit einheitliches Schließsystem für behindertengerechte Anlagen, die mittlerweile nahezu flächendeckend in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden sind, dar. Jeder, der im Besitz eines Euroschlüssels ist, kann diese Einrichtungen betreten und nutzen. Es handelt sich beispielsweise um Behindertentoiletten in Städten, öffentlichen Gebäuden, Bahnhöfen, Autobahnrasstätten, Hochschulen, Freizeitanlagen, Kaufhäusern etc.

Dieser spezielle Türöffner ermöglicht den Zugang lediglich einem eingeschränkten Personenkreis, der auf besondere Einrichtungen und Ausgestaltung angewiesen ist. Nötig ist eine gesonderte Sicherung, um die zum Teil sehr kostspieligen Anlagen vor Beschädigung durch Vandalismus zu schützen und die Sauberkeit/Hygiene zu gewährleisten. Insbesondere blinde und sehbehinderte Menschen müssen die verschiedenen Anlagenelemente ertasten und schätzen daher eine saubere Einrichtung sehr. Durch die eingeschränkte Zahl der Nutzer kann dies sicherlich besser erreicht werden als bei einem freien Zugang für jedermann.

Bestellung

Der deutsche Schwerbehindertenausweis gilt als Berechtigung, wenn:
  •  das Merkzeichen: aG, B, H, oder BL
  •  oder das Merkzeichen G und 70% aufwärts, 80, 90 oder 100% enthalten ist.
Der CBF führt ein Verzeichnis, in dem alle Behindertentoiletten Deutschlands aufgeführt werden, es kostet 7,00 Euro und kann nur in Verbindung mit dem Schüssel bestellt werden. Der Schlüssel kostet aktuell 20,00 Euro.

CBF - Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e.V.
Pallaswiesenstraße 123 a
64293 Darmstadt
Tel: 06151 - 812210
Fax: 06151 - 812281
http://www.cbf-da.de