BildungsCampus Herford

Zum 01.09.2017 eröffnete die Fachhochschule für Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen (FHF NRW) in Herford eine Dependance ihres Haupt- standortes Nordkirchen.
Im ersten Jahr begrüßte die Hansestadt Herford 160 Studenten der Steuerrechtswissenschaften auf dem "BildungsCampus Herford".
Ab 2018 sollen in der Dependance Herford der FHF NRW künftig bis zu 500 Studenten für die Finanzverwaltung NRW ausgebildet werden.

Nach einem erfolgreichen 3-jährigen dualen Studium schließen die Studenten als Diplom-Finanzwirte ihre Studienzeit in Herford ab.

Die Finanzhochschule ist zum Studienbeginn in den Block A, dem ehe- maligen Stabshaus eingezogen. Hier wurden Lehrsäle, eine Biblothek, Lehrerzimmer, Verwaltungsbüros und Studentenzimmer für die FHF NRW geschaffen. Als Lehreinrichtung dient auch in Teilen das DCC (Konferenz-zentrum). Im ehemaligen Offizierskasino ist als Mensa für die Studierenden und das (Lehr)Personal umgebaut worden. Im zweiten Schritt wird nun der Block B zur Erweiterung der Lehr- und Lernmöglichkeiten aus- und umge- baut.


Neben den Wohnmöglichkeiten im Block A wurden im benachbarten Quartier Birkenstraßen die ehemaligen britischen Wohnhäusern Ulmenstraße 1-17 umgebaut und bieten darüber hinaus weitere Studentenzimmer für die angehenden Diplom-Finanzwirte.


Des Weiteren soll auf der dem "BildungsCampus Herford" gegenüberliegenden Hammersmith-Kaserne für weitere 340 Studenten und Dozenten Wohnraum geschaffen werden.


Die Umsetzung aller Vorgaben des Finanzministeriums NRWs obliegt der SEH mbH im Auftrage der Hansestadt Herford.