Bürgermeister

Grußwort

 
 
 

Liebe Herforderinnen und Herforder,

herzlich willkommen auf unserer Stadtseite.

Wir haben uns neu aufgestellt mit der Stadthomepage. Sie ist übersichtlicher geworden und orientiert sich jetzt mehr an Lebenslagen. Wir wollen Ihnen so mehr Service bieten.

Sie brauchen einen Sperrmülltermin? Sie möchten Ihr Kind zu den Ferienspielen anmelden, haben aber keine Zeit vorbeizukommen? Kein Problem. Wir haben unsere Online-Dienste für Sie erweitert, damit Sie von zuhause aus Dinge bequem regeln können. Weitere Online-Service-Dienste werden folgen. Unsere Homepage wird natürlich immer weiterentwickelt.

Unter dem Button „Online-Dienste“ stehen all unsere Angebote. Dort finden Sie auch aktuelle Broschüren und Merkblätter der Stadt zum Herunterladen.

Vor Ihrer Haustür ist die Laterne kaputt oder Gehwegplatten abgesackt? Über den Button „Bürgeranliegen« können Sie der Sache jetzt auf den Grund gehen. Dazu schreiben Sie zunächst an uns eine E-Mail mit Ihrer Frage. Nach Ihrer Meldung erhalten Sie automatisch eine „Anliegen - Nummer“, mit der Sie jederzeit den Stand Ihrer Anfrage verfolgen können.

Als moderne und bürgernahe Stadtverwaltung sind uns Ihre Anregungen oder Kritik sehr wichtig.

Wie gefällt Ihnen unsere neue Homepage? Über den Button „Bewertung“ oben rechts gelangen Sie auf unsere Kritikseite. Dort können Sie Sterne vergeben und auch Verbesserungsvorschläge machen.

Wir freuen uns auf Ihre Meinung.

Herzlichst

Bürgermeister Tim Kähler

Aktuelle Bewertung: * * * * *

Dieser Artikel hat durchschnittlich 3 von 5 Sternen erhalten.
Bisher haben 293 Personen abgestimmt.

Ich finde diesen Artikel: * * * * *

Kommentare zu diesem Artikel

1 Kommentar, letzter Kommentar vom 17.08.2022 14:25 Uhr

17.08.2022 14:25
Nichtssagend, fehlerhaft, kritikhemmend
Beitrag von Dr. Thomas König
Abgesehen von den vielen handwerklichen Fehlern (es geht hier zum Beispiel nicht um die "Stadtseite", sondern bestenfalls den Webauftritt der Stadt Herford), ist dies ein Potpourri dessen, von dem man meint ein paar Gummipunkte bei Bürger*innen sammeln zu können.

Warum muss man für Kommentare so viele Pflichtangaben abgeben (wo man ja auch Phantasieangaben angeben könnte), wenn es doch angeblich um "Kritik" geht. Viele Personen üben Kritik lieber anonym aus, das ist bereits die erste Hürde für weniger interneterfahrene Personen.

Dann dieser komplett durchbürokratisierte Prozess für Anliegen. Statt dort mehrere Möglichkeiten (Telefon, email, Webformular, Hardmail) etc. zu ermöglichen, wird ein detaillierter Prozess vorgestellt, der für die Belange der Verwaltung optimiert sein mag (obwohl vermutlich nicht mal das), statt adressantengerecht (m/w/d) möglichst viele Kommunikationskanäle zu öffnen.

Stilistisch übrigens auch eine Katastrophe ("Online-Service-Dienste" und "Online-Dienste", gfehlen nur noch die "Online-Dienste-Services")

Bei Interesse kann ich meine Kritik auch detaillierter fassen, dazu können Sie mich auch sehr gerne per email, Whatsapp/Telefon (Nummer auf Anfrage) kontaktieren.

Hochachtungsvoll
Einen Kommentar schreiben
Kommentar abgeben

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt sein, damit der Beitrag abgesendet werden kann!

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.