Stadt schließt Rathaus

Herford, 18. März 2020.
Das Rathaus und die übrigen Verwaltungsgebäude der Stadt sind geschlossen. Eine Maßnahme, die gemeinsam von allen Kommunen im Kreis Herford und der Kreisverwaltung ergriffen wurde. Die Kontakte zu allen Dienststellen der Behörden sollen auf das zwingend Nötige beschränkt werden und erfolgen bis auf Weiteres nur nach telefonischer Absprache.

Das Personal hält die wichtigsten Aufgaben des öffentlichen Lebens aufrecht und wird auch dringend für die Bewältigung der Aufgaben in der aktuellen Corona-Lage benötigt.

Allgemeine Auskünfte wie immer 05221 189 0


Terminabsprachen und dringend nötige Auskünfte werden daher nur noch über die

Hotline 05221 189 777
oder die
Email-Adresse: Termine@Herford.de entgegen genommen.

Die Hotline ist zu folgenden Zeiten erreichbar:
- Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
- Freitag von 8 bis 12 Uhr

Der Zugang zur Herforder Stadtverwaltung wird nur unter strengen Auflagen ermöglicht. Besucher dürfen auschließlich mit einem Termin die Gebäude betreten. Der Eingang zum Rathaus ist bei der Bürgerberatung (am Fahrstuhl). Die übrigen Türen sind geschlossen.
Am Zugang werden die Besucher mit Terminen in Empfang genommen, um anschließend ihre Anliegen in den entsprechenden Abteilungen zu klären.
Das gilt auch für Anfragen an die Bürgerberatung (Personalausweis, Pass, Beglaubigungen etc.).

Änderung vom 24.03.2020:

Für Hochzeiten gilt ab sofort: Nur noch das Brautpaar darf anwesend sein. Bisher durften bis zu 10 enge Angehörige teilnehmen.
Wer sich seine Hochzeit verständlicherweise anders vorgestellt hat, kann diese natürlich telefonisch verschieben.
Es ist weiterhin möglich, neue Termine für Hochzeiten zu vereinbaren.



Gelbe Säcke liegen am Bürgerberatungs-Eingang griffbereit in einer Kiste.