Seite übersetzen
 

Streitschlichter

Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen erhalten in einem ca. dreimonatigen Kurs im Rahmen einer freiwilligen AG eine Schulung zum Mediator/Streitschlichter. In der Jahrgangsstufe 10 werden sie dann in den Pausen als Schlichter eingesetzt und lösen Konflikte, die sich unter Schülerinnen und Schülern ergeben.

Grundlegende Aspekte wie Zuverlässigkeit, Organisationsfähigkeit, Verschwiegenheit, Kooperations- und Teamfähigkeit, Empathie, Toleranz und der Respekt anderen und sich selbst gegenüber sind für das Gelingen der Schlichtung nötig und werden entsprechend in der Schulung vertieft und erweitert. Das Verhalten im Konfliktfall wird anhand von Rollenspielen trainiert.

Das Ziel der Streitschlichtung und damit Aufgabe der Streitschlichter ist es, einen Konflikt zwischen Schülerinnen und Schülern in Eigenverantwortung und ohne Gewaltanwendung zur Zufriedenheit aller zu lösen. Dabei helfen die Streitschlichter als neutrale Vermittler den streitenden Parteien in einem nach festen Regeln ablaufenden Gespräch selbstständig eine Lösung zu finden, die für alle Beteiligten annehmbar ist und somit am Ende die Unterscheidung von Gewinnern und Verlierern unnötig macht. Auf diese Weise tragen die Schlichter zu einer vertrauensvollen, gewaltfreien, kooperativen und fairen Atmosphäre an der Schule bei.