Seite übersetzen
 

Schulsanitäter

Das Projekt "Schulsanitätsdienst" ist ein freiwilliges AG-Angebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10.

Die AG beginnt in Jahrgang 8 mit einer Erste-Hilfe-Ausbildung in Kooperation mit dem DRK Herford. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hierüber eine offizielle Bescheinigung. Ab dem 2. Schulhalbjahr sind die Schülerinnen und Schüler dann als Schulsanitäter in den Pausen tätig.

Neben dem Einsatz in den Pausen finden regelmäßige Treffen statt, in denen die Schulsanitäter ihr Wissen vertiefen und erweitern. Auf Wunsch können die Schulsanitäter auch als Praktikaten die Arbeit der Rot-Kreuz-Sanitäter vor Ort miterleben. Hierzu können sie beispielsweise an einem Einsatz beim Karneval in Rietberg teilnehmen.

Auch in den Klassen 9 und 10 haben die ausgebildeten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich als Schulsanitäter zu betätigen. So treffen sich die interessierten Schülerinnen und Schüler alle vier Wochen beim DRK. Bei diesen Treffen geht es um Organisatorisches, wiederholende Übungen und Fortbildungsmaßnahmen.