Seite übersetzen
 

Förderkonzept für internationale Schüler und Schülerinnen

Unser Verständnis von Integration basiert auf einem bipolaren Ansatz. Gekennzeichnet ist unser schulischer Beitrag hierbei von der engen Zusammenarbeit mit dem Multiprofessionellen Team, dem Kommunalen Integrationszentrum, der Schulberatungsstelle, der Schulsozialarbeiterin und der Nachbarschaftshilfe, um bestmögliche inner- und außerschulische Integrationsvoraussetzungen für unsere internationalen Schüler und Schülerinnen sowie deren Familien zu schaffen.

Wir unterrichten bis zu 30 Schüler verschiedener Nationalitäten und Jahrgänge mit unterschiedlichen Sprach- und Fachkenntnissen in zwei internationalen Klassen (IK1/IK2).
Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die keine Realschulfähigkeit durch adäquate Zeugnisse aus ihren Heimatländern oder durch eine Leistungsdiagnostik nachweisen können und deren Sprachniveau sie nicht befähigt, an einem deutschsprachigen Fachunterricht teilnehmen zu können, erhalten zunächst eine Erstförderung in der IK1.

In dieser Klasse zur vorübergehenden Beschulung erhalten die Schüler und Schülerinnen 24 Unterrichtsstunden in der Woche. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf der Vermittlung der deutschen Sprache, dem Erlernen von Lernstrategien und der Integration in das deutsche Schulsystem.

Eine Beschulung in der IK2 mit Anbindung an eine Regelklasse bei zusätzlicher innerer oder äußerer differenzierter Sprachförderung erhalten dagegen neu zugewanderte Schüler und Schülerinnen, die nachweislich Leistungen entsprechend unserem Bildungsgang erbringen oder grundsätzlich in der Lage sind diese Leistungen zeitnah erbringen zu können. Bei der Aufnahme zur Beschulung in der IK2 wird ein Sprachniveau auf A2 vorausgesetzt.

Diese Form der Förderung können die Schüler und Schülerinnen bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen, eine Verlängerung ist bei außergewöhnlichen Schüler-Biographien möglich.

Die folgende Tabelle zeigt einen beispielhaften Stundenplan einer internationalen Klasse.

Stunde Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1 7.45-8.30 DAZ Methodik DAZ DAZ DAZ
2 8.35-9.20 DAZ Methodik DAZ Musik DAZ
3 9.35-10.20 DAZ Methodik DAZ DAZ DAZ
4 10.20-11.10 Kunst Mathe DAZ Mathe Mathe
5 11.25-12.10 Kunst DAZ   Musik Mathe