Betreuung von Minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen

Infos über Verfahrenswege und Hilfsangebote

 

Unbegleitete minderjährige ausländische Kinder und Jugendliche (UMA) sind Flüchtlinge, die noch nicht volljährig sind und die ohne sorgeberechtigte Begleitung zu uns kommen.
Diese Personengruppe hat internationalen Konventionen zufolge (zum Beispiel UN-Kinderrechtskonvention und Haager Minderjährigen Schutzabkommen) sowie nach europäischen und nationalen Vorgaben Anspruch auf besonderen Schutz.
Für die Einstufung als "minderjährig" gilt zunächst die Eigenangabe der Flüchtlinge. Im weiteren Verfahren erfolgt eine behördliche Alterseinschätzung, das sogenannte Clearing.