Muttersprachliche Assistentinnen und Assistenten

Muttersprachliche Assistentinnen und Assistenten (MAs) sind ehrenamtliche Sprachmittler (Übersetzer), die geschult wurden, damit sie Gesprächsbegleitung von professionellen Auftraggebern im Sozial- und Bildungsbereich in interkulturell und/oder sprachlich schwierigen Situationen übernehmen können.   MAs können nur von Institutionen aus dem Sozial- und Bildungsbereich im Kreis Herford eingesetzt werden, um sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden.  
 
Zurzeit gibt es MAs für folgende Sprachen:  Albanisch, Arabisch, Aserbaidschanisch, Bosnisch, Serbokroatisch, Chinesisch, Dari, Farsi, Italienisch, Kurdisch, Mazedonisch, Roma,  Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.
 
Bitte beachten Sie, dass die MAs keine professionellen Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind und ihnen daher keine Aufgaben im medizinischen und/oder rechtlichen Bereich übertragen werden dürfen.    
 
Sie möchten noch weitere Informationen? Die Kontaktliste der ehrenamtlichen MAs und weitere Hinweise worauf zu achten ist, erhalten Sie bei: Regina Hibbeln, Caritas herford, 05221 1673-51 Email: r.hibbeln@caritas-herford.de

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Landes NRW durch das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI). Die Realisierung ist möglich durch die Begleitung und Förderung des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Herford.

Flyer der Carritas Herford zur Muttersprachlichen Assistenz