Veranstaltungen

Feierabendbühne mit Greyhound George

Bild vergrößern: Feierabendbühne mit Greyhound George
Feierabendbühne mit Greyhound George
16.11.2018
17:30 Uhr
Hansestadt Herford
Unter den Linden 12
32052 Herford
Stadtplan »
Anfahrt »
E-Mail schreiben
Tel. 05221 189-1011
Fax 05221 189-1029
Homepage
Eintritt frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Feierabendbühne mit Greyhound George

 

Greyhound George wurde 1961 in Bielefeld geboren und spielte bereits in der Schulzeit - nachdem er schon als Teenager Bluesgrößen wie Big Joe Williams, Champion Jack Dupree und Albert Collins hautnah erleben durfte - in Blues- und Skifflebands – unter anderem mit Harmonica-Legende Piet Ebenfeld als Begleitband von Louisiana Red und in dem legendären WDR-TV-Feature „Von Chicago nach Gütersloh“. In den Achtzigern gab es dann Ausflüge in das Reggae- und Funk- Genre - bis er dann Anfang 2000 seine eigene Bluesband gründete.

 

Seit 2007 ist Greyhound George als Solokünstler und mit verschiedenen musikalischen Partnern unterwegs. Außerdem ist er Gastgeber des „Blue Monday“ in Schildesche, wo er regelmäßig mit wechselnden musikalischen Gästen auftritt. Ein anderes regelmäßiges Projekt ist – neben dem Duo mit Andy Grünert – das „Bielefelder Blues Projekt“, das in hierzulande wohl einzigartiger Weise den Blues mit deutschem Rap kombiniert. Außerdem tritt der mit dem Waschbrettspieler und Percussionisten Waschbrett Wolf und Harpspieler Andy Grünert unter dem Namen „Greyhound´s Washboard Band“ auf.

 

In den Jahren 2013, 2014, 2015 und 2016 wurde Greyhound George für den „German Blues Award“ nominiert.2015 und 2017 zusätzlich für die „German Blues Challenge“., die er mit „Greyhound´s Washboard Band“ 2017 gewinnen konnte. Außerdem ist er 2.Preisträger des „Blues in Germany Award Acoustic“

 

Im Januar 2016 reisten George und Andy Grünert nach Memphis um dort auf der Beale Street als Vertreter Deutschlands an der "International Blues Challenge" teilzunehmen.Anschliessend unternahmen die Beiden eine "Blues-Pilgerreise" kreuz und quer durch das Mississippi-Delta auf den Spuren von Musikern wie Robert Johnson, Muddy Waters und Sonny Boy Williamson. Diese Reise führte die deutschen Musiker zu den Ursprüngen des Blues, in Gegenden, wo nach jedem kleinen Ort ein Song benannt ist. Es ist wohl selbstverständlich, dass die dort gemachten Erfahrungen nun mit in Georges Musik einfließen.


 

 Dazu gibt es Bratwurst direkt vom Grill. Der Eintritt ist frei!

Den Veranstaltungsort "Bürgerzentrum Haus unter den Linden" finden Sie hier: