Häufig gestellte Fragen zu den Schul-Ipads

Mein Vertragsexemplar ist nicht vom KRZ unterschrieben. Wie komme ich an die Unterschrift?

Selbstverständlich wird der Vertrag nach Unterzeichnung durch die Schülerinnen und Schüler bzw. Eltern auf Wunsch auch vom KRZ unterschrieben.
Das unterschriebene Exemplar können Sie unter folgender Internetadresse beim krz anfordern: www.krz.de/Schul-IT-Support-Projekt-Herford.de

Im Vertrag steht etwas von Haftung in voller Höhe? Warum steht da nicht, was ich genau bezahlen muss?

Eine Haftung in voller Höhe ist nur in Fällen vorsätzlich herbeigeführter Schäden vorgesehen, z.B. mutwilliger Zerstörung. Ein genauer Betrag kann in Verträgen deshalb nicht genannt werden, weil Schadensersatz immer nur in der Höhe des tatsächlich entstandenen Schadens zu leisten ist. Das kann von verschiedenen Faktoren abhängen, wie etwa dem Zustand und Alter des jeweiligen Gerätes bei der Ausgabe. Bei versicherten Schäden ist der Eigenanteil auf max. 50 € begrenzt.

Wohin wende ich mich, wenn ich eine Frage zu meinem Gerät oder seiner Handhabung habe?

Erste Ansprechperson zur Handhabung der Geräte ist der/die Medienbeauftragte der jeweiligen Schule.
Bei einem technischen Defekt und einer Schadenmeldung, ist der entsprechende Online-Meldevordruck zu verwenden.

Wie gebe ich das Ipad zurück?
Klopfe ich im Schulleiterbüro oder wende ich mich an das Sekretariat, die Medienbeauftragten oder die KlassenlehrerIn?

Das Gerät muss an die Schulleitung zurückgegeben werden. In der Praxis wird das Gerät im Sekretariat abgegeben, sofern es keine gesonderte Regelung an der Schule dazu gibt.

Was tun, wenn das Ipad kaputt ist?

Jeder Schaden muss über diesen Vorduck gemeldet werden.
Geht das Ipad verloren, informieren Sie bitte sofort das Schulsekreatirat.

Wie melde ich Schäden während der Ferienzeit? Bin ich dazu verpflichtet?

Die Schüler behalten die Ipads auch in den Ferien. Geht etwas kaputt, melden sie es bitte sofort über diesen Vordruck.

Im Vertrag heißt es »Im öffentlichen Raum darf das Gerät nicht unbeaufsichtigt sein.«. Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass auf das Gerät aufgepasst werden muss, wie auf andere Wertsachen auch. Befindet sich das Gerät an einem Ort, der allgemein zugänglich ist (z.B. im Rucksack auf dem Schulhof, im Schulbus usw.), darf man es nicht unbeaufsichtigt lassen, sondern muss es im Blick behalten und dafür Sorge tragen, dass es nicht beschädigt oder gestohlen wird.

Im Vertrag ist die Rede davon, dass ich in Fällen von vorsätzlich herbeigeführten Schäden (z.B. mutwillige Zerstörung) in voller Höhe hafte. Wann ist ein Schaden vorsätzlich herbeigeführt?

Vorsatz ist ein Rechtsbegriff mit einer sehr schwierigen Erklärung.
Deshalb wird jeder Schaden einzeln geprüft.
Wenn der Schaden gewollt oder bewusst verursacht wird, kann man von Vorsatz sprechen. Das heißt, dass ich weiß, das eine falsche Benutzung des Ipads das Ipad kaputt macht.


Dafür reicht es in der Regel bereits aus, wenn man die Beschädigung zwar nicht will, sie aber für möglich hält und ggf. denkt „egal“, „was solls“, „und wenn schon“ und somit den Schadenseintritt billigend in Kauf nimmt .

Mein iPad ist kaputt und der Eigenanteil wird nicht bezahlt

Mein iPad ist kaputt und der Eigenanteil wird nicht bezahlt

Mein iPad wurde durch jemand anderes kaputt gemacht, was muss ich angeben?

m Supportformular kann man angeben, dass das iPad durch jemand anderes kaputt gemacht worden ist. Wenn das so ist, muss folgendes im Supportformular angegeben werden:

Name der Person, die für den Schaden verantwortlich ist

Wie ist es passiert?

Hat noch jemand anderes den Vorfall gesehen?

In diesem Fall musst du keinen Eigenanteil bezahlen. Die Sache wird geprüft und die Person, die das iPad kaputt gemacht hat, bekommt von der Stadt Herford eine Rechnung

Ich gebe mein iPad zurück, was muss ich beachten?

Bei Rückgabe deines iPads musst du die Dinge, die du zu Anfang bekommen hast auch wieder mitabgeben.

Das bedeutet: das iPad, die Hülle, den Pencil und das Ladegerät (Netzwerkstecker und Kabel). Solltest du in der Zwischenzeit ein neues Ladegerät oder eine neue Pencilspitze gekauft haben, müssen diese auch mit abgeben werden.

Du musst die Sachen im Sekretariat oder dem Medienbeauftragten deiner Schule einmal zeigen. Sie werden die Geräte kurz auf Schäden untersuchen. In der „Anlage 2“ wird dann das Ergebnis der Untersuchung vermerkt und von der Schule ans KRZ geschickt. Für das iPad und Zubehör bekommst du im Sekretariat eine Verpackung, das iPad wird dann von dir oder deinen Eltern verpackt und ans KRZ geschickt. Sollten Schäden vorhanden sein, bekommst du eine Rechnung durch die Stadt Herford.

Ich habe mein iPad/Hülle/Pencil über das Online-Formular als beschädigt/gestohlen/verloren gemeldet. Was muss ich jetzt machen?

Sollte eins deiner Geräte kaputt sein, bekommst du vom KRZ per Email ein DHL-Rücksendeetikett/QR-code. Im Sekretariat erhältst du eine Verpackung für das Gerät. Nach dem du dein Gerät verpackt hast, kannst du mit dem QR-code oder dem ausgedruckten Rücksendeetikett zur Post und das Gerät ans KRZ schicken. Bitte schicke nur das defekte Teil. Wenn du ein städtisches Gerät hast, wird es über das Schulbüro an die Stadt Herford geschickt. In diesem Fall bekommst du auch keine Rücksende-Email.

Sollte dein Gerät gestohlen worden oder verloren gegangen sein, wird das KRZ oder die Stadt Herford per Email eventuell noch ein paar Fragen haben. Je nach Situation, wird eventuell ein Eigenanteil von 50,00 € zu zahlen sein.

Was wird mir bei Verlust nicht ersetzt?

Die Kappe und die Spitze des Apple Pencil und auch das Ladegerät (Netzwerkstecker und Kabel) werden vom KRZ oder der Stadt Herford nicht ersetzt. Sollten diese Teile verloren oder kaputtgehen, musst du selber ein Ersatz kaufen. Es ist aber nicht notwendig, Originalteile zu kaufen, No-Name-Produkte sind auch ok.

Mein iPad ist gesperrt und ich habe das Passwort vergessen?

Wenn das iPad gesperrt ist und Du das Passwort vergessen hast oder eine App funktioniert nicht richtig, wende dich bitte an den Medienbeauftragten deiner Schule.  Er kann dann in einem Gespräch mit dem KRZ versuchen, das iPad zu entsperren oder die App erneut zu starten. Wenn auch der Medienbeauftragte dir so nicht weiterhelfen kann, muss das iPad an das KRZ zurückgeschickt werden.

Mir ist mein iPad schon wieder kaputtgegangen, was mache ich jetzt?

Wenn dein iPad, die Hülle oder der Pencil das zweite Mal durch Eigenverschulden kaputtgegangen ist, bekommt die Stadt Herford eine Nachricht vom KRZ. Ein Austauschgerät erhältst du dann nicht mehr direkt! Das neue iPad wird an die Schule geschickt und du bekommt das iPad nur noch für den Unterricht. Nach dem Unterricht musst du das iPad wieder abgeben.

Was gehört alles zu meinem iPad?

Bei Ausgabe bekommst du das iPad, eine Hülle, ein Ladegerät (Netzwerkstecker und Kabel) und einen Apple Pencil.
Bitte besorge Dir zur Sicherheit eine eigene Tablet-Tasche (z. B. aus Neopren), um das Tablet sicher zu transportieren.

Entstehen Kosten für mich oder meine Eltern?

Nein, das KRZ oder die Stadt Herford überlassen dir das iPad kostenlos. Nur im Falle eines Schadens kann es zu Kosten kommen.

Gehört das iPad jetzt mir?

Das iPad ist ein Leihgerät vom Kommunalem Rechenzentrum (KRZ) oder der Stadt Herford.

Das bedeutet, du bekommst das iPad zum Benutzen, für die Zeit, in der du die Schule besuchst. Danach musst du das iPad zurückgeben.

Ich habe ein iPad bekommen, was darf ich damit machen und was nicht?

Das iPad kann für den Unterricht, für Hausaufgaben und zur Recherche zur Unterrichtsvorbereitung benutzt werden.

Das iPad darf nicht für private Zwecke genutzt werden. Es ist nicht erlaubt, Apps, Bilder/Videos oder andere Dokumente auf das iPad herunterzuladen, die nichts mit „Schule“ zu tun haben.

Sieh es als erweiterten PC-Raum deiner Schule an.