Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

zum 01.08.2022 bieten wir erstmals eine Ausbildung zum Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration (m/w/d) an.

Ausschreibung

Die bisherige Ausbldung zum IT-Systemelektroniker wird in diesem Jahr nicht angeboten

Leon Lepa, 19 Jahre, Ausbildung zum IT-Systemelektroniker, 2.Ausbildungsjahr

Warum hast Du Dich für die Ausbildung entschieden?

Leon: „Ich habe schon während meiner Schulzeit gerne die Rechner und Drucker zuhause aufgeschraubt und Kleinigkeiten repariert oder ausgetauscht. Das hat mir Spaß gemacht. Nach dem Abitur habe ich mich schlau gemacht, was es für Ausbildungsplätze im IT-Bereich gibt und bin auf das Ausbildungsangebot der Stadt Herford gestoßen. Das hat mich sofort angesprochen und ich habe mich dann beworben.“

Wie ist Deine Ausbildung aufgebaut/strukturiert?

Leon: „Der Schwerpunkt der Ausbildung zum Systemelektroniker liegt auf der Hardware. Ich bin jetzt noch am Anfang meiner Ausbildung und laufe viel mit. Ich begleite die Kollegen und gucke ihnen über die Schulter, wenn sie in den Büros und Schulen der Stadt die Rechner austauschen oder technische Probleme beheben. Nach und nach übernehme ich kleinere Aufgaben, repariere Drucker oder Computer und richte sie ein. Später kommen dann noch Netzwerktechnik und Telekommunikation dazu.
Zurzeit besuche ich einmal in der Woche das Carl-Severing Berufskolleg in Bielefeld. Meine Fächer dort sind u.a. IT-Systeme, Wirtschafts- und Geschäftsprozesse und Anwendungsentwicklung.“

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung?

Leon: „Die Ausbildung ist abwechslungsreich, denn jeder Tag ist anders. Die technischen Probleme, die wir lösen müssen, sind immer unterschiedlich. Das gefällt mir gut, denn so lerne ich natürlich sehr viel. Ich bin häufig unterwegs in den verschiedenen Verwaltungsgebäuden der Stadt und in den Schulen. Meine Kollegen sind alle sehr nett und hilfsbereit. Wir arbeiten im Team und helfen uns gegenseitig.“

Was sollte eine Bewerberin/ein Bewerber mitbringen?

Leon: „Für den Beruf muss man Geduld mitbringen und systematisch vorgehen können. Handwerkliches Geschick und technisches Interesse sind wichtig. Man sollte auch kommunikativ und teamfähig sein.“