Bachelor of Laws (Duales Studium)

Die Bewerbungsfrist der Stellen zum 01.08.2019 ist bereits abgelaufen, so dass keine Bewerbung mehr möglich ist.  Informationen zum Auswahlverfahren für Stellen ab dem 01.08.2020 findest Du ab Juni 2019 hier.

Anna Günther, 29 Jahre alt, Bachelor of Laws, Beamtenanwärterin 3. Ausbildungsjahr

Warum hast Du Dich für die Ausbildung entschieden?

Anna: „Die Kombination aus Theorie und Praxis hat mich interessiert. Mal für eine Zeit zur Fachhochschule, dann wieder praktisch arbeiten in der Stadtverwaltung. Ich studiere und verdiene auch gleichzeitig Geld. Der Schwerpunkt des Studiums liegt im Bereich der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächer. Das ist eine gute Verknüpfung mit der praktischen Arbeit in der Stadtverwaltung und bietet mir später gute Aufstiegschancen.“

Wie ist Deine Ausbildung aufgebaut/strukturiert?

Anna: „Ich bin immer für mehrere Monate entweder an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bielefeld oder in der Stadtverwaltung in Herford. Es gibt 4 Praxisabschnitte. Ich war bereits im Sozialamt und im Ordnungsamt. Die Kämmerei und die Haupt- und Personalabteilung kommen auch noch dran. Nach jeder Praxiseinheit muss ich eine Prüfung ablegen. An der Fachhochschule muss ich viele Klausuren schreiben. Der Stundenplan ist voll mit Fächern wie allgemeines Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Staatsrecht oder Polizei- und Ordnungsrecht. Am Ende des Studiums steht dann die Bachelorarbeit an.“

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung?

Anna: „Der Mix aus Theorie und Praxis funktioniert gut, das gefällt mir. Die Arbeit in der Stadtverwaltung ist außerdem abwechslungsreich und vielseitig. Ich muss mich jetzt nicht festlegen, in welchem Bereich ich mal arbeiten möchte. Ich kann auch später immer noch mal in eine andere Abteilung wechseln.“

Was sollte eine Bewerberin/ein Bewerber mitbringen?

Anna: „Ganz wichtig ist Interesse an Rechtsfragen und Spaß an Gesetzen. Man sollte sich Themenkomplexe selbständig erarbeiten können. Bewerber sollten außerdem kontaktfreudig und teamfähig sein.“