Presse Archiv

Mülltonne falsch befüllt? Ab jetzt gibt es einen „Denkzettel“

Herford, 3. August 2022. Wer die Restmülltonne, die gelbe Tonne, die Biotonne oder die Papiertonne falsch befüllt, bekommt jetzt von der SWK einen Aufkleber auf den Tonnendeckel.

Darauf steht, dass die Tonne nicht geleert wurde, weil darin Stoffe enthalten sind, die dort nicht hineingehören.

Die Besitzer werden gebeten, den Behälter und den Inhalt neu zu sortieren.
Es gibt 4 Aufkleber, je nach Mülltonne. Dieses Vorgehen ist mit der Stadt Herford abgestimmt.

 „Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger mit diesen Aufklebern sensibilisieren“, erklärt Wolfgang Rullkötter von der Servicegesellschaft für Wirtschaft und Kommunen (SWK). „Wenn zum Beispiel Bauschutt oder Elektroschrott in der Biotonne landen, kann der Inhalt nicht kompostiert werden. Liegt Hausmüll in der Papiertonne wird der Rohstoff Papier nicht recycelt. Das ist ärgerlich und trifft uns alle.“

Die Mülltonnen werden allerdings nicht systematisch auf ihre Inhalte durchsucht.

„Die Zeit haben unsere Leute auf ihren Touren gar nicht, aber wenn etwas heraushängt, was dort nicht hineingehört oder eine Tonne übermäßig schwer ist, dann heben wir den Deckel schon mal hoch. Wird dann etwas entdeckt, bleibt die Tonne ungeleert stehen und der Aufkleber kommt drauf“, so Wolfgang Rullkötter.

Für die Besitzer bleibt dann nur die Möglichkeit, ihre Tonne neu zu befüllen und den falschen Inhalt herauszunehmen. Erst dann wird der Müllbehälter beim nächsten Termin auch wieder geleert.