Presse Archiv

20. Orgelsommer startet

Herford, 15. Juni 2022. Das musikalische Erlebnis mit Orgelkonzerten in Herfords Kirchen inklusive Stadtspaziergängen ist zurück: Nach zweijähriger Pause startet der Herforder Orgelsommer mit 13 Konzerten bereits Ende Juni.

Vom 26. Juni bis zum 28. August dreht sich alles um den französischen Organisten und Komponisten Louis Vierne. Nach dem Erfolg mit 7000 Besuchern des Herforder Orgelsommers 2019 plante Stefan Kagl zum 150. Geburtstag des blinden Organisten die Konzertreihe für 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie und einem eingeschränkten Orgelsommer im vergangenen Jahr findet der 20. Herforder Orgelsommer zu Ehren Viernes erst in diesem Jahr statt. „Louis Vierne war 37 Jahre Organist in der Pariser Notre-Dame. Er hat als Höhepunkt seines Werks sechs Symphonien für die Orgel geschaffen, die nacheinander in Herfords Kirchen erklingen werden“, sagt Stefan Kagl, künstlerischer Leiter des Herforder Orgelsommers.

Das Eröffnungskonzert am 26. Juni in der Herforder Münsterkirche beginnt mit Viernes I. Symphonie, gepaart mit der prächtigen Messe Solennelle für Chor, Bläser und zwei Orgeln.

Louis Vierne, 1870 geboren, galt seiner Zeit als einer der begnadetsten Organisten weltweit. Trotz seiner immer stärker einsetzenden Blindheit verfolgte er weiterhin seine Passion und lebte für die Musik. 1937 starb er während seines 1750. Orgelkonzertes ausgerechnet in Notre-Dame. Die internationalen Organisten und Künstler lassen ihn nun in Herford sprichwörtlich durch seine Musik zum Leben erwachen.

„Der Herforder Orgelsommer verspricht jedes Jahr einen ganz besonderen Musikgenuss. Die Stücke bieten einen Streifzug durch die vielfältige Welt der Orgelmusik“, sagt Herfords Bürgermeister Tim Kähler und dankt der Kirchengemeinde Herford-Mitte mit Organist Stefan Kagl, der Pro Herford, dem Innenstadtverein, der Sparkassen-Stiftung, der Evangelischen Kirche von Westfalen, den Stadtwerken Herford sowie Westfalen Weser für das gemeinsame Engagement, den Orgelsommer nach zweijähriger Pause erneut erlebbar werden zu lassen.

An insgesamt 13 Konzerten können Interessierte bei freiem Eintritt den Symphonien beiwohnen. Drei davon sind sogenannte Nachtkonzerte und am 16. August wird mit „Josef und seine Brüder“ eigens ein Konzert für Kinder gespielt.
Neben den musikalischen Rückblicken zur Zeit Viernes verspricht der russische Organist Daniel Zaretsky am 24. Juli aus aktuellem Anlass ein Zeichen für den Frieden zu setzen, indem er zusätzlich zur IV. Symphonie Viernes ein Friedensstück spielen wird.


Dirk Brinkschmidt (Leitung) und Stefan Kagl (Orgel) werden am 28. August mit „Finale triomphale“ in Kooperation mit dem Bläserkreis der Christuskirche den 20. Herforder Orgelsommer beschließen und abermals auf das Schaffen des unnachgiebigen Künstlers Louis Vierne hinweisen, an sein Schaffen erinnern und den Mythos der Notre-Dame in Herford aufleben lassen.

Stadtspaziergänge

Die Konzerte werden durch Stadtspaziergänge ergänzt. Die Kombination aus Stadtrundgang und anschließendem Orgelkonzert verspricht ein besonderes kulturelles Erlebnis. Das Repertoire der Führungen ist vielfältig: Frauenportraits, Herforder Weltverbesserer sowie skurrile und berühmte Persönlichkeiten Herfords werden vorgestellt. Die Waschweiber der Äbtissin Elisabeth geben ihre Geschichten zum Besten und auch manche Anekdote der „kleinen Leute“ der Stadt geben Grund zum Schmunzeln und Lachen. Alle Stadtspaziergänge beginnen jeweils 90 Minuten vor den Konzerten und haben als Ziel die jeweilige Kirche, in der das anschließende Konzert dargeboten wird. Die Teilnahme an den Führungen sowie an den Konzerten ist kostenfrei.

Die Termine auf einen Blick:


Sonntag, 26. Juni, 18 Uhr, Herforder Münster
Eröffnungskonzert „Notre Dame“

Freitag, 1. Juli, St. Marien Stift Berg
Nachtkonzert „Französische Musik für Harfe und Orgel“

Sonntag, 3. Juli, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Bach, Italien & Frankreich“

Sonntag, 10. Juli, 18 Uhr, St. Johannes Baptist
Orgelkonzert „Plaisir musical“

Freitag, 15. Juli, 21 Uhr, Herforder Münster
Nachtkonzert „Geschichten aus dem Kantorhaus“

Sonntag, 17. Juli, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „…gradus ad parnassum…“

Freitag, 22. Juli, 21 Uhr, Herforder Münster
Nachtkonzert – Kinoorgel (Stummfilm und Orgel) „Paris qui dort“

Sonntag, 24. Juli, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Zeichen der Zeit“

Sonntag, 31. Juli, 18 Uhr, St. Paulus
Orgelkonzert „Orgel & Harmonium“

Sonntag, 7. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Der Titan der Orgelsymphonien“

Sonntag, 14. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Zauber des Mittelmeers“

Dienstag, 16. August, 10 Uhr, Neuapostolische Kirche
Orgelkonzert für Kinder „Josef und seine Brüder“

Sonntag, 28. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Abschlusskonzert „Finale triomphale“

Sonntag, 7. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Der Titan der Orgelsymphonien“

Sonntag, 14. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Orgelkonzert „Zauber des Mittelmeers“

Dienstag, 16. August, 10 Uhr, Neuapostolische Kirche
Orgelkonzert für Kinder „Josef und seine Brüder“

Sonntag, 28. August, 18 Uhr, Herforder Münster
Abschlusskonzert „Finale triomphale“