Schillerbrücke

Die Schillerbrücke muss abgerissen und erneuert werden, weil sie marode ist. Seit Herbst 2018 wird sie nach und nachabgerissen. Das Ganze erfolgt in kleinen Schritten. Die Bau- bzw. Abrissarbeiten gestalten sich schwierig. Ein nah stehendes Gebäude musste in der Zwischenzeit z.B. mit Beton zusätzlich unterfangen bzw. gesichert werden, damit es durch den Abriss der Brücke nicht absackt.

Um die neue Brücke zu stabilisieren, werden demnächst Bohrpfähle eingebaut. Da diese Pfähle sehr tief gebohrt werden, muss der Kampfmittelräumdienst bestimmte Punkte auf Blindgänger aus dem 2.Weltkrieg untersuchen. Diese Widrigkeiten führen dazu, dass sich die Arbeiten dort verzögert haben.
Zur Zeit wird an der Schillerbrücke beidseitig gearbeitet. An einer Seite wird nach und nach abgerissen, auf der anderen Seite laufen Erdarbeiten, um Höhenunterschiede auszugleichen.

Damit die Fußgänger und Radfahrer die Aa überqueren können, wurde eine Behelfsbrücke aus Holz gebaut. Die Autofahrer werden umgeleitet.