Bürgerinformation: Starkregen und Überflutung in Herford

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu extremen Niederschlägen. Auch in unserer Region. Die zeitweise massiven Regenfälle stauen sich in der Kanalisation. Das Wasser kann dann nicht abfließen, es quillt aus dem Kanal heraus. Diese Wassermassen können die Straßen überfluten und Gebäude beschädigen.

Um die Bürger und ihre Häuser besser schützen zu können, hat die Hansestadt Herford  eine computergestützte Überflutungssimulation durchgeführt.

Im Stadtgebiet Herford befinden sich ca. 30.000 Gebäude. Bei einem besonderen  Starkregenereignis, das alle 30 Jahre vorkommen kann, wären rund 5800 Häuser gefährdet. Bei einem Starkregenereignis, das rein statistisch alle 100 Jahre vorkommen kann, wären es noch einmal rund 1000 Gebäude mehr.

Welche Grundstücke sind betroffen? Was kann der Grundstückseigentümer tun?

Der Immobilien- und Abwasserbetrieb, Sparte Abwasser möchte die Grundstückseigentümer zu diesem Fragen in insgesamt 10 Bürgerversammlungen informieren.

Ort: Stadtpark Schützenhof, großer Saal.

Termine: 01.04. / 11.04. / 09.05. / 16.05. / 20.05. / 05.06. / 12.06. / 25.06. / 03.07. / 08.07.

Um Ihren Termin zu finden, geben Sie unter folgendem Link oben links Ihre Adresse ein:

https://geoportal.kreis-herford.de/flut/

Alternativ finden Sie Ihren passenden Termin in diesem Dokument:

Straßenverzeichnis Überflutungssimulation Stadt Herford

Zeitlicher Ablauf je Termin:

18:00-18:45 Uhr: Einführungsvortrag:

  • Grundlagen
  • Simulation
  • Kartendarstellung
  • Schutzmaßnahmen
  • Beispiele

18:45-19:00 Uhr: Fragen aus dem Publikum.

19:00- 20:00 Uhr: Informationsstunde zur grundstücksbezogenen Bebauung.