Bebauungsplan Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße"

Bebauungsplan Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße"

Vorentwurf und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden gemäß § 3(1) und § 4(1) BauGB Bebauungsplan Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße"

Der Bau- und Umweltausschuss der Hansestadt Herford hat in seiner Sitzung am 21.03.2019 folgenden Beschluss gefasst:

Der Bau-und Umweltausschuss beschließt die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße" gemäß § 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634). Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt. Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke des Lebensmittelmarkts und des Getränkemarkts an der Ernstmeierstraße 15/17, den Stellplatz, den Ellersieker Bachlauf sowie einen Teil der Salzufler Straße. Die Grundstücksbezeichnungen lauten Gemarkung Herford, Flur 62, Flurstücke 63, 67, 254, 255, 357, 400, 412, 425 (teilw.) 427, 441 und 442. Das Ziel der Planung ist die Sicherung der Versorgungsfunktion und städtebauliche Steuerung durch die Festsetzung eines „Sondergebiets für großflächigen Einzelhandel“. Die Verwaltung wird beauftragt, den Entwurf des Bebauungsplanes zu erarbeiten.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist in dem unten stehenden Lageplan dargestellt, die genaue Abgrenzung des Plangebietes geht aus dem Plan selbst hervor.

Der Vorentwurf zum Bebauungsplan Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße" hat dem Bau- und Umweltausschuss der Hansestadt Herford am 06.06.2019 zur Kenntnisnahme vorgelegen.

Die Planunterlagen des Vorentwurfes sind

in der Zeit vom 06.11.2019 bis einschließlich dem 22.11.2019

in einem Schaukasten der Abt. 2.3 – Stadtplanung, Grünflächen und Geodaten – im 2. Obergeschoss des technischen Rathauses, Auf der Freiheit 21., 32049 Herford während der Dienststunden einzusehen.

Gemäß §3 Abs. 1 BauGB können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen dieser öffentlichen Auslegung von den Mitarbeiter/-innen der Abteilung 2.3 – Stadtplanung, Grünflächen und Geodaten – über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie die Auswirkungen der Planung unterrichten lassen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift während der Dienstzeiten vorgetragen und abgegeben werden.

Fragen zu diesem Bebauungsplan beantwortet Ihnen Herr Kellersmann gern nach telefonischer Abstimmung unter der Tel.:05221/189-6152.

Die Bekanntmachung wurde im Amtsblatt für den Kreis Herford am 30.10.2019 veröffentlicht:


Link zum Aufstellungsbeschluss



 

Abb. oben: Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße" (Auszug aus der Deutschen Grundkarte, ohne Maßstab)


Bebauungsplan Nr. 11.38 "Nahversorgungszentrum Salzufler Straße" Planunterlagen