Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Schwerbehindertenausweise

 

Wer seine Rechte als schwerbehinderter Mensch beanspruchen will, sollte seine Schwerbehinderung nachweisen können.

Wir führen für Sie das Feststellungsverfahren zur Anerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft durch. Wir stellen dabei fest,

  • ob eine Behinderung im Sinne des Schwerbehindertenrechts vorliegt,
  • welcher Grad der Behinderung vorhanden ist und
  • welche gesundheitlichen Mekrmale für die Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen gegeben sind (Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis).

Wir stellen Ihnen einen entsprechenden Schwerbehindertenausweis aus.

Weitere Informationen

Etwa jeder 9. Mensch in Nordrhein-Westfalen lebt mit einer Behinderung – das sind insgesamt rund 2,6 Millionen Menschen.

In unserem Grundgesetz heißt es: „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ Das bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen selbstständig und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen sollen.

Aus diesem Grund können behinderte Menschen staatliche Leistungen erhalten, um die Folgen einer Behinderung zu mildern.

  • So benötigen viele behinderte Menschen teure Geräte, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Für solche Mehraufwendungen können sie Hilfen erhalten.
  • Schwerbehinderte Menschen, die einer Arbeit nachgehen, erhalten zusätzlich zum normalen Urlaub jedes Jahr eine Arbeitswoche zusätzlichen Urlaub.
  • Schwerbehinderte Menschen können früher in Altersrente gehen.
  • Behinderte Menschen zahlen unter bestimmten Voraussetzungen weniger Steuern.

Schwerbehinderte Menschen erhalten einen Schwerbehindertenausweis, mit dem sie nachweisen können, dass sie Anspruch auf bestimmte Leistungen haben.

Im Folgenden möchten wir Ihnen nun einige Fragen rund um das Thema "Schwerbehinderung" beantworten:

Weitere nützliche Informationen finden Sie unter www.lebenmitbehinderungen.nrw.de, www.lwl.org oder www.lvr.de.

Oder noch einfacher! Sprechen Sie uns an. Auf unserem Flyer finden Sie nicht nur erste Informationen, sonderen auch eine Anfahrtsskizze zum Kreishaus Herford und vieles mehr.

 

Neue Schwerbehinderteausweise im Checkkartenformat

Ab dem 01.09.2014 werden alle neuen Schwerbehindertenausweise im Scheckkartenformat ausgestellt. Die neuen Ausweise werden zentral erstellt und ausschließlich über den Postweg übersandt. Eine sofortige Ausstellung oder Abholung im Kreishaus ist aus technischen Gründen nicht mehr möglich.

Der Antrag auf einem Schwerbehindertenausweis wird nach wie vor beim Kreis Herford, im Amt für Soziale Leistungen, bearbeitet. So werden dort die Lichtbilder eingescannt, dann aber weitergeleitet. Der Ausweis selbst wird außer Haus erstellt und per Post direkt an den Antragstellenden verschickt. Frühestens 6 Werktage nach der Erteilung des Druckauftrages wird der neue Ausweis übersandt. Für die dauernde Speicherung des Lichtbildes wird eine schriftliche Erklärung benötigt.

Alte Schwerbehindertenausweise bleiben uneingeschränkt gültig. Die Verlängerung der alten Ausweise erfolgt weiterhin durch die Städte und Gemeinden.

Ein Umtausch der alten Ausweise ist nur auf Antrag vorgesehen. Es ist zu erwarten, dass viele Menschen mit einem (alten) Schwerbehindertenausweis, die Möglichkeit nutzen werden, diesen in einen neuen Schwerbehindertenausweis zu tauschen. Es ist daher mit Wartezeiten zu rechnen.

Für den Umtausch des Ausweises ist ein Farbfoto in Passbildgröße erforderlich. Ein Antragsformular finden Sie in der Rubrik "Formulare". Nach Erhalt des neuen Ausweises ist der alte Schwerbehindertenausweis an den Kreis zurückzusenden.

Notwendige Unterlagen

Neben einem Antrag und einer Einverständniserklärung zur Befreiung der Sie behandelnden Ärzte und Ärztinnen von der Schweigepflicht sind keine weiteren besonderen Unterlagen vorzulegen. Befundberichte und ähnliche Unterlagen werden direkt vom Sozialamt bei den Ärzten angefordert.

Bitte beachten Sie, dass für die Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises ein aktuelles Passbild erforderlich ist.

Gebühren

Die Leistungen sind für den behinderten Menschen kostenlos.

Rechtsgrundlagen

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen

Formulare

 

Die Antragsunterlagen für den Erst- und Änderungsantrag nach dem Schwerbehindertenrecht stehen hier zur  Verfügung. Antrag der Bezirksregierung Münster.

Alternativ können Sie auch einen Online-Antrag stellen.

Für den Umtausch Ihres alten Schwerbehindertenausweises in das neue Checkkartenformat steht Ihnen ein Dokument-Einbindung: Antrag auf Umtausch des SchwerbehindertenausweisesAntragsformular zum Download zur Verfügung.

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen auch

 

Abteilung Wohnen, Integration und Soziales

Hansestadt Herford
Rathausplatz 1
32052 Herford

 

Sabine Hartmann-Rohlf
Planung für Senioren, Wohnen im Alter, stellv. Teamleitung
Telefon 05221 189-417
Telefax 05221 189-866
Symbol E-Mail E-Mail schreiben
Raum Raum 129