Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Führerschein - Begleitetes Fahren ab 17 Jahren

Beschreibung

Jugendliche können am "Begleiteten Fahren ab 17 Jahren" teilnehmen und mit 16 1/2 Jahren mit der Ausbildung in den Fahrerlaubnisklassen B und BE beginnen.

Ausbildung und Prüfungen laufen ganz „normal“ wie beim „Führerschein mit 18“ ab.

Ausnahme: Frühestens einen Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres kann die praktische Prüfung abgelegt werden. Nach bestandener Prüfung wird frühestens am Tag der Vollendung des 17. Lebensjahres eine sog. „Prüfungsbescheinigung“ ausgehändigt. Darin müssen die Begleitpersonen eingetragen sein. Die Prüfungsbescheinigung muss innerhalb von 3 Monaten nach Vollendung des 18. Lebensjahres gegen den „normalen“ Kartenführerschein eingetauscht werden. Im Regelfall wird der Führerschein pünktlich zum 18. Geburtstag vom Straßenverkehrsamt zugesandt.

Die Fahranfänger

  • dürfen bis zum 18. Geburtstag nie ohne die in der Prüfungsbescheinigung eingetragene Begleitperson fahren,
  • müssen beim Fahren immer ihre Prüfungsbescheinigung und ihren Personalausweis mit sich führen,
  • dürfen im Ausland keinen Gebrauch von der Prüfungsbescheinigung machen (gilt nur in Deutschland).

Die begleitende Person 

  • muss mindestens 30 Jahre alt sein 
  • muss mindestens 5 Jahre ohne Unterbrechung im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B sein
  • darf höchstens 1 Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg haben
  • darf während der Begleitfahrt nicht unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln oder Drogen stehen und muss die allgemeine Alkohol-Promillegrenze (0,5 o/oo) einhalten
  • muss ihren Pkw-Führerschein bei der begleiteten Fahrt mit sich führen

Es können auch mehrere begleitende Personen bei der Antragstellung benannt werden; auch eine nachträgliche Benennung weiterer Personen gegenüber der Führerscheinstelle des Kreises ist möglich.

Notwendige Unterlagen

  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses (Vor- und Rückseite)
  • 1 Lichtbild
  • Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)
  • Nachweis über die Teilnahme an einem Lehrgang „Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  • Fotokopien der Führerscheine und Personalausweise der Begleitpersonen

Gebühren

Antragsgebühren                     43,40 €
Prüfungsbescheinigung              7,70 €
je Begleitperson                       10,00 €