Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Ausfuhrkennzeichen

Beschreibung

Ich möchte ein Fahrzeug ins Ausland exportieren. Was ist dabei zu beachten?

Sie benötigen ein Ausfuhrkennzeichen, das Sie im Straßenverkehrsamt beantragen müssen.

Die Vorführung des Fahrzeuges ist erforderlich.

Als Antragsteller müssen Sie nicht im Kreis Herford wohnen .

Die Antragstellung kann durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Eine Vollmacht und zusätzlich der Personalausweis oder Pass der bevollmächtigten Person müssen vorgelegt werden.

Für Fahrzeughändler ist die Behörde des Firmensitzes örtlich zuständig.

Notwendige Unterlagen

  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Besondere Versicherungsdeckungskarte  
  • Personalausweis oder Pass des Antragstellers
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung (TÜV, DEKRA,GTÜ, etc.) durch den Fahrzeugschein oder den letzten Bericht über die Hauptuntersuchung  
  • Kennzeichenschilder bei zugelassenem Fahrzeug
  • Ermächtigung für den Einzug der Kfz.-Steuer von einem deutschen Bankkonto 
  • Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung, wenn das Fahrzeug von einer Firma exportiert werden soll

Gebühren

33,90 - 60,20 Euro

Die Gebühren können auch per ec-cash (ec-Karte mit PIN) entrichtet werden.

Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichen an, die Sie bei den ortsansässigen Schilderherstellern erhalten.