Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen

Beschreibung

Darf ich mit einem gebraucht gekauften Auto, das abgemeldet ist, zur Zulassungsstelle fahren? Darf ich nach der Abmeldung eines Autos mit diesem nach Hause fahren?

Nach den Vorschriften der Fahrzeugzulassungsverordnung sind Fahrten mit ungestempelten (= entsiegelten oder noch nicht gesiegelten) Kennzeichen unter bestimmten Bedingungen zulässig.

Diese Fahrten müssen im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere

  • zur Abstempelung der Kennzeichen
  • bei der Rückfahrt nach Entfernung des Stempels
  • zur Durchführung der Hauptuntersuchung oder der Sicherheitsprüfung.

weitere Informationen

Die Fahrten dürfen nur innerhalb des auf dem Kennzeichen ausgewiesenen Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks ausgeführt werden. Für ein Fahrzeug mit Herforder Kennzeichen kommen also neben dem Kreis Herford selbst nur die Zulassungsbezirke Kreis Minden-Lübbecke (MI), Kreis Osnabrück (OS), Kreis Lippe (LIP), Kreis Gütersloh (GT) und die Stadt Bielefeld (BI) in Frage. Die Fahrten müssen auf direktem Weg, ohne jeden Umweg, erfolgen.
Die Fahrten müssen von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sein. Bei Fahrten im Vorfeld einer Neu- oder Wiederzulassung muss hierzu eine vollständig ausgefüllte Versicherungsbestätigung mitgeführt werden, auf der der vorgedruckte Zusatz "Gilt auch für Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen" nicht gestrichen sein darf.