Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Fahrtenbuch

Beschreibung

Wann muss ich damit rechnen, ein Fahrtenbuch für mein Auto führen zu müssen?

Wenn ein Kraftfahrzeughalter nach einem Verkehrsverstoß den Fahrer oder die Fahrerin seines Fahrzeugs nicht benennt, kann das Straßenverkehrsamt die Führung eines Fahrtenbuches anordnen.

Der Fahrzeughalter oder eine beauftragte Person (bei Firmen) hat in dem Fahrtenbuch für ein bestimmtes Fahrzeug und für jede einzelne Fahrt vor deren Beginn

  • Name, Vorname und Anschrift des Fahrers oder der Fahrerin, 
  • das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs, 
  • Datum und Uhrzeit des Beginns der Fahrt und
  • nach deren Beendigung unverzüglich Datum und Uhrzeit mit Unterschrift einzutragen.

Der Fahrzeughalter hat das Fahrtenbuch dem Straßenverkehrsamt oder sonst zuständigen Personen auf Verlangen jederzeit an dem vom Straßenverkehrsamt festgelegten Ort zur Prüfung auszuhändigen. Das Fahrtenbuch ist sechs Monate nach Ablauf der Zeit, für die es geführt werden musste, aufzubewahren.

Verstöße gegen die Verpflichtung zur Führung oder Vorlage von Fahrtenbüchern können bußgeldrechtlich geahndet werden.