Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Motorsportveranstaltungen

Beschreibung

Wir möchten eine motorsportliche Veranstaltung wie beispielsweise eine Orientierungs- oder Bildersuchfahrt auf öffentlichen Straßen durchführen! Was müssen wir dafür tun?

Sie benötigen eine Erlaubnis des Straßenverkehrsamtes. Dazu müssen Sie einen schriftlichen Antrag stellen.

Folgendes sollten Sie bei Ihrer Planung bitte beachten:

Renn-Verbot
Rennen mit Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen sind verboten. Die Veranstaltungsteilnehmer haben die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) einzuhalten.

Verpflichtung zur Rücksichtnahme
Auf das Erholungs- und Ruhebedürfnis der Bevölkerung ist besonders Rücksicht zu nehmen. Veranstaltungen, gleich welcher Art, die die Nachtruhe der Bevölkerung stören, dürfen für die Zeit von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr nicht erlaubt werden.

Versicherungspflicht
Als Veranstalter müssen Sie eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 1.000.000 Euro pauschal abschließen.


 

notwendige Unterlagen

  1. Formloser schriftlicher Antrag
  2. Angaben zu Datum und Uhrzeit der Veranstaltung
  3. Angaben zum Startort, zur Streckenführung und zum Zielort
  4. Angaben zur Aufgabenstellung (Fragen und Antworten)

Gebühren

Mit einfachem Aufwand - 175,00 Euro

mit erhöhtem Aufwand - 280,00 Euro

mit hohem Aufwand ab - 280,00 Euro

Orientierungsfahrt - 55,00 Euro

 

Die Zahlung erfolgt gegen Rechnung.

Formulare


Hier erhalten Sie einen Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung für Motorsportveranstaltungen als pdf.