Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Gleichstellungsbeauftragte bei der Kreisverwaltung Herford

Beschreibung

Die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford nimmt innerhalb und außerhalb der Verwaltung vielfältige Aufgaben wahr, die die Verwirklichung der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen gesellschaftlichen Lebens voranbringen.

Die Gleichstellunggstelle ist ein Informations- und Beratungsbüro für Frauen.

Zahlreiche Anfragen, Anliegen sowie Interessen zu Veranstaltungen und Informationen laufen hier zusammen und werden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen im Kreis Herford, mit Frauengruppen, Frauen in Institutionen und Politik, in Vereinen und Verbänden aufgegriffen und weitergetragen. So koordiniert die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford -unterstützt von anderen Institutionen- das Fachforum gegen häusliche Gewalt im Kreis Herford. Auch die Aktivitäten des Frauenforums im Kreis Herford -ein Zusammenschluss von Frauen aus dem Kreis Herford- werden hier gemeinsam mit den drei Sprecherinnen geplant und durchgeführt.

Neben diesen vielfältigen Aufgaben zur Informations- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Mitarbeit in zahlreichen Gremien hat die Gleichstellungsstelle festgelegte Aufgaben in der Verwaltung zu erfüllen, z.B.:

  • Mitwirkung bei Verwaltungsentscheidungen
  • Erstellung und Umsetzung des Frauenförder- und Gleichstellungsplanes
  • Mitwirkung bei Personal- und organisatorischen Maßnahmen.

Wenn Sie neugierig geworden sind, wenn Sie Fragen haben und weitere Informationen wünschen, nehmen Sie Kontakt auf!

Gern werden Ihnen bei Nachfrage auch Informationsmaterial, Broschüren und Publikationen zu einem breiten Themenspektrum zur Verfügung gestellt oder Sie erhalten Unterstützung bei der Recherche.
Selbstverständlich steht die Gleichstellungsbeauftragte auch für persönliche Informationen und Beratungsgespräche oder für Hinweise auf andere Fachberatungsstellen zur Verfügung.

Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin!

Rechtsgrundlagen

Die zentralen rechtlichen Grundlagen für die Aufgaben, Aktivitäten und Initiativen der Gleichstellungsstelle, die als Teil der Verwaltung direkt dem Landrat unterstellt ist, sind

  • das Grundgesetz,
  • das Landesgleichstellungsgesetz NRW,
  • die Kreisordnung NRW und
  • seit August 2006 auch teile des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG).