Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Beschreibung

Selbsthilfegruppen haben sich in der Vergangenheit zu einer wichtigen Ergänzung unseres Sozial- und Gesundheitswesens entwickelt. Um den Selbsthilfegedanken im Kreis Herford weiterhin zu stärken und um die Arbeit der Selbsthilfegruppen zu fördern und auszubauen, hat die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe im Kreis Herford e. V. in den Räumen des Gesundheitsamtes des Kreises Herford ein Selbsthilfebüro entwickelt.

Es bestehen im Kreis Herford zur Zeit mehr als 120 Selbsthilfegruppen, die unter anderem die folgenden Themenkreise bearbeiten:

  • Chronische Erkrankungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Körperliche Behinderungen
  • Geistige Behinderungen
  • Sinnesbehinderungen
  • Angehörige Betroffener
  • Sucht
  • Eltern und Kind

Um den Selbsthilfegedanken auch weiterhin nachhaltig zu stärken, unterstützt der Kreis Herford die Selbsthilfegruppen im Kreisgebiet. Er ist dabei Ansprechpartner

  • für einzelne Selbsthilfegruppen über Fördermöglichkeiten und bei organisatorischen Fragen
  • für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die eine geeignete Selbsthilfegruppe suchen oder bei der Gründung einer solchen Unterstützung suchen
  • für professionelle Dienste, Beratungsstellen, Ärzte und andere Multiplikatoren, die in ihrer täglichen Arbeit mit dem Thema Selbsthilfe in Berührung kommen und die
    • eine Übersicht über die im Kreis Herford vorhandenen Selbsthilfegruppen suchen,
    • bestimmte Selbsthilfegruppen suchen oder
    • einzelne Selbsthilfegruppen unterstützen.

Es findet darüber hinaus eine enge Kopperation mit der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe statt, die als eingetragener Verein den Zusammenschluss einer Vielzahl von Selbsthilfegruppen im Kreis Herford darstellt. Die Arbeitsgemeinschaft dient der Interessenvertretung und um die gemeinsamen Anliegen der Selbsthilfegruppen zu koordinieren.

Die Sprechzeiten sind telefonisch wie auch persönlich montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Selbsthilfebüro im Gesundheitsamt des Kreises Herford, Raum 1.24.

Neben den zuvor aufgeführten Unterstützungsleistungen besteht ein zusätzliches Angebot in der Beratung der gesundheitlich orientierten Selbsthilfegruppen bezüglich der Inanspruchnahme von Fördermitteln der Krankenkassen nach den Regelungen des Sozialgesetzbuches, Teil 5.