Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

AIDS-Beratung

Beschreibung

AIDS und andere sexuelle übertragbare Infektionen

Sie haben Fragen zu HIV und AIDS oder zu anderen sexuell übertragbaren Krankheiten? Sie haben Angst sich infiziert zu haben? Sie möchten sich testen lassen, um sicher zu gehen? Wir beraten und informieren Sie gerne anonym, kostenlos und vertraulich.

Unser Angebot :

  • Anonyme und vertrauliche Beratung am Telefon und in einem persönlichen Gespräch.
  • Anonyme und kostenlose HIV-Antikörpertests. Diese Tests sind erst sechs Wochen nach dem Infektionsrisiko aussagekräftig. Zu dem Test gehört ein Beratungsgespräch, in dem Fragen über HIV/AIDS und anderen Geschlechtskrankheiten geklärt werden können. Das Ergebnis des Tests können wir Ihnen in der Regel zwei Tage später in einem persönlichen Gespräch mitteilen.
  • Anonyme und kostenlose HIV-Schnelltests. Die Tests sind erst nach zwölf Wochen nach dem Infektionsrisiko aussagekräftig. Das Ergebnis bekommen Sie am gleichen Tag nach ca. 30 – 60 Minuten.
  • Anonyme und kostenlose Tests auf Syphilis.
  • Anonyme Tests auf Hepatitis B/C, Tripper (Gonorrhoe), Trichomoniasis und Chlamydien-Infektionen. Diese Tests können wir leider nicht kostenlos anbieten.
  • Beratung und psychosoziale Begleitung von HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen sowie deren Angehörigen.
  • Sexualpädagogische Schulprojekte zu den Themen Liebe, Sexualität, HIV/AIDS, sexuelle Gesundheit.

Nähere Informationen zu den HIV-Tests finden Sie hier.


Beratung und Test ohne vorherige Anmeldung:

Montags:             14:00 bis 17:30 Uhr

Donnerstags:       08:00 bis 11:30 Uhr

Außerhalb dieser Zeit können Sie einen Termin telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse finden Sie rechts in der Leiste.

 

So finden Sie uns

Die Beratung findet in der Amtshausstr. 2 im Zimmer 1.38 statt. Die Wegbeschreibung zum Kreishausviertel finden Sie hier. Nehmen Sie den Eingang an der Straße mit der Rollstuhlfahrerrampe. Zimmer 1.38 ist das vierte Zimmer auf der rechten Seite.

  

Rechtsgrundlagen

Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst