Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Auskunft aus der Kaufpreissammlung

Beschreibung

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses führt die Kaufpreissammlung. Jeder Vertrag, durch den Eigentum an Grund und Boden übergeht, ist nach den Vorschriften des Baugesetzbuches von der beurkundenden Stelle dem Gutachterausschuss zu übersenden. Somit erhält der Gutachterausschuss Kenntnis über alle Vorgänge auf dem Grundstücksmarkt.

Die notariellen Kaufverträge sind nach Weisung des Gutachterausschusses bei der Geschäftsstelle auszuwerten. Dabei werden die Eigenschaften, die sonstige Beschaffenheit und die Lage des Grundstücks ebenso berücksichtigt wie ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse, die die Höhe des Kaufpreises beeinflussen. Das Ergebnis der Auswertungen wird in der Kaufpreissammlung übernommen.

Die übersandten Vertragsabschriften und die personenbezogenen Daten der Kaufpreissammlung unterliegen dem Datenschutz. Sie sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Bei vorliegendem berechtigtem Interesse werden Auszüge aus der Kaufpreissammlung, wegen der besonderen datenschutzrechtlichen Erfordernisse allerdings nur in anonymisierter Form, abgegeben. Das berechtigte Interesse muss in schriftlicher Form dargelegt werden.

Gebühren

Nr. 13.3.2 der Allgem. Verwaltungsgebührenordnung

  • je Wertermittlungsfall einschließlich bis zu 10 mitgeteilter Vergleichswerte über bebaute oder unbebaute Grundstücke 100 bis 150 Euro
  • je weitere mitgeteilter Vergleichswert 7 Euro

Rechtsgrundlage

§ 195 (3) BauGB, § 10 GAVO