Seite übersetzen
 

Dienstleistungen

Vertretungsregelung bei Unterrichtsausfällen

Beschreibung

Einstellung von Lehrern als Vertretungskräften in längerfristigen Krankheitsfällen mit mehr als 4 Wochen Dauer - bei kürzerfristigen Erkrankungen erfolgt ein Einsatz von Lehrkräften aus dem sogenannten Vertretungspool - und für die Zeit des Mutterschutzes - die letztgenannte Einstellung erfolgt nach Absprache mit der Bezirksregierung, da die gleiche Person im Anschluss daran seitens der Bezirksregierung für die Zeit des Erziehungsurlaubs (bis zu 3 Jahre nach Geburt des Kindes) eingestellt wird -. Die Einstellungen bedürfen jeweils der vorherigen Zustimmung des Personalrates.

Rechtsgrundlagen

Zuständigkeitsverordnung für Schulämter