Seite übersetzen
 

Herford und die Hanse

Typisch Hansestadt

 

Wie sieht eine typische Hansestadt aus? Da wandert man gedanklich direkt gen Norden. Doch halt, hier geblieben. Denn das eigentliche Kernland der deutschen Hanse ist Westfalen. Nirgendwo sonst gab es so viele Hansestädte wie hier. Und auch Herford gehörte schon damals dazu. Vom Mittelalter bis ins 17. Jahrhundert war Herford Hansestadt.
Alles Geschichte? Ganz und gar nicht.

1980 lassen ehemalige Hansestädte ihre Vergangenheit im niederländischen Zwolle durch Gründung des Städtebundes „Die Hanse der Neuzeit“ wieder aufleben.
Aktuell gehören 185 Städte diesem Bund an und verfolgen als weltweit größter freiwilliger Zusammenschluss von Städten gemeinsam wirtschaftliche, kulturelle und touristische Ziele.

Auch für die „Regional-Organisation“ des Hansebundes spielt Herford eine besondere Rolle. 1983 wird hier in Herford der Westfälische Hansebund gegründet. Dazu gehören heute 48 ehemalige westfälische Hansestädte. Und Herford ist nicht nur Gründungsstadt, hier befindet sich auch das Zentrum der Organisation mit seinem Kontor. Informationen zum Westfälischen Hansebund finden Sie unter www.hansebund.org.

Jüngstes Kind der Hansegemeinschaft ist der Wirtschaftsbund Hanse e.V. Dieser Verein wurde 2013 im Rahmen des 33. Internationalen Hansetages gegründet und hat seinen Sitz in Herford.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ehrbare Kaufleute aus Hansestädten zu vereinen und Wirtschaftskontakte in Europa zu fördern.

www.businesshanse.com.