Seite übersetzen
 

Radfahren


Draußen zu sein, mitten im Grün, ganz ohne Autos – das gehört zum Herforder Lebensgefühl. Eines der beliebtesten Erholungsgebiete ist der Grüngürtel, der die Stadt umrahmt. Hier ist Platz zum Joggen, Radfahren und Spazierengehen. Wasser begleitet fast den gesamten Rundweg. Der Wall wird von der Werre, der Aa und dem Stadtgraben eingerahmt.

Außer dem Rundwanderweg gibt es überall in der Stadt weitere einladende grüne Inseln. Bis zum nächsten Waldgebiet beim Bismarckturm sind es nur drei Kilometer. Wer die Stadt hinter sich lässt, um sich richtig zu erholen, hat sechs Naturschutzgebiete zur Auswahl.

Egal in welche Himmelsrichtung man radelt, man findet ein lohnendes Ausflugsziel: Wiehengebirge im Norden, Weserbergland im Osten, Münsterland im Westen und Teutoburgerwald und Lipperland im Süden.

Radlsommer 2016
© Hansestadt Herford 
Herforder Radelsommer