Seite übersetzen
 

Verbindungsachse Marta | Innenstadt

 


Der Masterplan Herford Innenstadt gliedert sich in drei Handlungsschwerpunkte. Einer davon ist „Herford kulturell“ und umfasst inhaltlich die kulturellen Besonderheiten unserer Stadt.

Im Mittelpunkt steht dabei die Umgestaltung und Aufwertung der Verbindungsachse von Marta Herford zur Innenstadt, von Fabros Skulptur an der Goebenstraße über ihre reizvollen Orte an der Schillerbrücke und dem Wilhelmsplatz, bis hin zum Stephans- und dem Münsterkirchplatz als Eingangsbereich zur Innenstadt.

2005 entstand als herausragende kulturelle Einrichtung in Herford das Marta -Museum für zeitgenössische Kunst, dessen Bedeutung für Stadt und Region weitere städtebauliche Investitionen in diesem Stadtteil angeregt hat, sodass hier zunehmend vom Marta-Quartier gesprochen wird.

Die Innenstadt und das Marta Viertel liegen nah beieinander. Für Ortsfremde ist die Verbindung aber kaum wahrnehmbar. Deshalb soll der Weg gestalterisch und funktional aufgewertet werden.
Die Erlebnisachse Innenstadt – Marta soll erlebbar werden.