Seite übersetzen
 

Stadtgeschichte

Stadtgeschichte Herford

Inmitten des ravensbergisch-lippischen Hügellandes zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge liegt am Zusammenfluss von Werre und Aa eine der ältesten Städte Westfalens: Herford

Das Mündungsgebiet der Flüsse Aa und Werre zog die Menschen bereits seit der Jungsteinzeit als Siedlungsplatz an. Die überflutungsfreien Geländeterrassen in der Nähe des überlebenswichtigen Wassers machten diesen Ort ebenso begehrt wie seine natürlichen Flussübergänge. Sie lagen verkehrstechnisch und strategisch vorteilhaft im Schnittpunkte alter Heer- und Handelstraßen. Sie gaben der Stadt ihren Namen Herford = Heeresfurt.