Seite übersetzen
 

Frühe Hilfen


Frühe Hilfen drehen sich um die Lebenssituation von Familien rund um die Geburt und die ersten drei Lebensjahre des Kindes. Das Jugendamt der Hansestadt Herford unterhält ein regionales Netzwerk der Frühen Hilfen mit koordinierten Hilfsangeboten.

Die Frühen Hilfen sind freiwillige und niedrigschwellige Angebote für die Zielgruppe der Schwangeren und Familien mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren. Sie sind dazu da, die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern.
Neben alltagspraktischer Unterstützung wollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von (werdenden) Müttern und Vätern leisten. Damit tragen sie maßgeblich zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei und sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe.

Der Herforder Weg! Unsere Kinder - unsere Zukunft