Seite übersetzen
 

Die Gleichstellungsbeauftragte

Die städtische Gleichstellungsbeauftragte setzt sich inner- und außerhalb der Kommunalverwaltung für die Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Um gerechte Lösungen für beide Geschlechter sicher zu stellen, überprüft die Gleichstellungsbeauftragte kommunale Entscheidungen darauf hin, wie sie sich auf Frauen und Männer auswirken.

Ich arbeite zudem als Interessenvertretung für Frauen, um gleichberechtigte Mitwirkung in allen Bereichen zu ermöglichen. Auch die Vernetzung und Unterstützung der örtlichen Einrichtungen für Frauen gehört zu meiner Tätigkeit. In Gleichstellungsfragen und anderen frauenspezifischen Belangen bin ich für alle eine erste Ansprechpartnerin, die Hilfe geben oder vermitteln kann.

Gesetzliche Grundlagen für meine Arbeit sind das Grundgesetz Artikel 3, Absatz 2, die Gemeindeordnung Nordrhein Westfalen und das Landesgleichstellungsgesetz.

mehr Informationen zum Thema

Film: "Frauen macht Politik"